(Warum) muss man ein Pferd stellen und biegen?

4 Antworten

Hallo Skivenena,

es ist richtig, dass sich ein untrainiertes Pferd in der Kurve nach außen stellt. Der Körper bleibt dabei schief in Richtung der natürlichen Schiefe des Pferdes versetzt. Vor allem im Galopp kann man das gut sehen. Durch das nach außen gucken bringt das Pferd seinen Schwerpunkt nach außen, das äußere Vorderbein wird stark belastet und das Pferd rutscht nicht so schnell weg. "Unterstützen" kann das Pferd den Grip noch, indem es im Kreuzgalopp läuft. In der Natur ist das egal, da das Pferd nur sehr selten enge Wendungen in höherem Tempo geht.

In einer 20x40 Reithalle ist das anders. Das Pferd läuft ständig schnelle, enge Wendungen. Daher trainiert man dem Pferd an, die Schulter mit in die Wendung zu nehmen, indem man es nach innen stellt und biegt. Das verhindert, das das äußere Vorderbein zu stark belastet wird.

In der weiterführenden Dressurarbeit stellt man das Pferd auch gern mal kurzzeitig nach außen, um vom inneren Zügel wegzukommen, den Schenkelgehorsam zu überprüfen oder schlicht um den Gleichgewichtssinn des Pferdes weiter zu trainieren. Hierbei wird es aber nicht permanent nach außen gebogen ;)

Das abwechselnde Stellen und Biegen in beide Richtungen ist außerdem Gymnastik für das Pferd und fördert dessen Beweglichkeit.

LG - Feivel

Hallo,

in der Nautr laufen PFerde selten im Kreis, wenig Kurven, tragen nix auf ihrem Rücken rum und haben die meiste Zeit ihren Rüssel im Gras. Pferde sind von natru aus schief und nicht gerade, genau wie Menschen eine starke Hand und/oder ein starkes Bein haben. Wenn nicht dafür gesorgt wird, dass das Pferd geradegerichte wird, wird es einseitig belastet, dass das auf Daur nicht wirklich Gesund ist für Bänder, Sehnen, Muskeln, Gelenke und Knochen. Und das man ein Pferd nicht durch geradeaus reiten, gerade bekommt, kennt man ja auch von sich selbst. Wenn man zum Beispiel auf Grund von Muskelproblemen zur Krankengymnastik geht, werden ja auch "Gegenübngen" gemacht.

Hi,

wie beim Menschen auch, gehört zum Training neben dem Muskelaufbau auch die Dehnung dazu. Biegen und Stellen ist also Gymnastizierung, damit die Muskeln sich nicht nur aufbauen, sondern auch lang bleiben.

LG

Muss man in der Ecke nach innen oder außen stellen?

Ja also die Frage steht ja eig schon oben...ob man beim reiten in der ecke nach innen oder außen stellen muss? Also ich denk dass man nach innen stellen muss und dann mit dem inneren Schenkel das Pferd in die Ecke 'treiben' soll.., stimmt das so?

...zur Frage

Wie lasse ich mein Pferd am Zügel bzw durchs Genick gehen?

Hey ihr :D Hätte da mal eine Frage. Seit einer Weile habe ich eine 5jährige Isistute als Pflegepferd, die leider nicht so willig ist, was das Einreiten betrifft. Sie war nie wirklich einfach und wurde deshalb zum einreiten auch weggeschickt. Jetzt geht sie zwar einigermaßen ordentlich, allerdings haben wir das Eintölten schon abgebrochen, weil sie überfordert war. Oft dreht sie noch ein wenig durch oder versucht, sich durchzusetzen das das 'korrekte' Reiten angeht. Ich selbst bin nicht wirklich die erfahrenste Reiterin, besonders was das angeht. Ich hab nicht wirklich Ahnung davon, ein Pferd am Zügel zu reiten und die korrekten Hilfen zu geben, habe auch schon seit längerer Zeit keinen professionellen Reitunterricht mehr gehabt, da die Reitställe in meiner Umgebung auch nicht wirklich gut sind und man dort sowas ebenfalls nicht lernen kann ohne eigenes Pferd. Um das vorab klar zu stellen, ich möchte nicht unbedingt Turniere mit ihr gehen, ich möchte nur dass ich sie ordentlich reiten und fordern kann. Mache oft Übungen auf dem Reitplatz, damit sie sich an die Bahnfiguren gewöhnt. Ebenfalls mache ich sehr viele Biegungsübungen und versuche, sie nach innen zu stellen bzw ihren Kopf schön flexibel zu biegen, was ja auch helfen soll. Allerdings meinte auch schon meine RL dass es wirklich schwierig sei, sie durchs Genick gehen zu lassen, es aber machbar wäre. Sie hat es auch noch nicht zu 100% wirklich gelernt, deshalb möchte ich eher wissen, was ich noch gut mit ihr machen kann, damit sie ihren Kopf ein wenig biegt oder am Zügel läuft. Bin auf dem Gebiet ziemlich unerfahren, wie zB gebe ich eine 'richtige' Parade? Die auch richtig hilft? Weil bislang reagierte sie noch nicht so wirklich gut...

lg & danke schonmal für eure Hilfe :D

...zur Frage

Wie lenke ich ein Pferd mit den Schenkeln?

ich weiß, dass sich das Pferd um den inneren Schenkel biegen muss.. Reite ich jetzt also Schlangenlinien und möchte nach rechts, dann lege ich das rechte Bein an und übe leichten Druck aus. Wenn ich aber ganze Bahn bspw. auf der rechten Hand reite, drücke ich das Pferd mit dem linken Bein ja nach außen und gebe auf der rechten Hand halbe Paraden. Wie ist es jetzt im Gelände, wenn ich das Pferd lenken möchte.. Wenn ich also um eine Rechtskurve geh, treibt der rechte Schenkel, richtig? Und wenn ich mein Pferd nur ganz leicht nach rechts stellen möchte, muss ich es dann mit dem linken Schenkel "rüberdrücken", wie als würde ich ganze Bahn reiten?

Ich hoffe mir kann jemand helfen!

...zur Frage

Mein Pferd hat im Gesicht an manchen Stellen sehr wenig Fell, warum?

Hallo & zwar hat mein Pferd im Gesicht, rund ums Auge sehr sehr wenig Fell bzw nur haut, von was kommt das und wie bekomm ich da wieder fell hin?:-) Lg :-)!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?