Warum Mathematik im Abitur bei Kunst Leistungskurs?

7 Antworten

Weil das Abitur nunmal die "allgemeine Hochschulreife" ist und Dich nicht nur zum Studium der Kunst, sondern auch zum Studium naturwissenschaftlicher Fächer berechtigt - und daher auch befähigen sollte.

Niemand zwingt Dich, die allgemeine Hochschulreife zu machen - zumindest hier in Ba-Wü gibt es auch noch die fachgebundene Hochschulreife, da kommst Du zwar auch nicht gänzlich ohne die "unnötigen" Fächer zum Abitur, aber sie haben deutlich weniger Gewichtung als die, die in die angestrebte Fachrichtung fallen.

für mich ist eine "gesunde" streuung die erklärung. LK schön und gut, aber gymnasium ist nach wie vor schulbildung und es hat umfassend zu sein, d.h. ein breiter mix aus natur und geisteswissenschaften. zu enge spezialisierung ist hier einfach noch nicht gewünscht.

aber gleich mit doppelter Wertung? Mathematik ist ohnehin Wahlpflichtfach...

0

Naja, Mathematik ist eigentlich überall drin, auch in Deinem trivialen täglichen Leben.

Wenn Du z.B. den Mandelbrotkram miteinbziehst und das in den Juliamengen vertiefst, dann geht das schon mal deutlich über Schulmathematik hinaus und die Kunst tangiert das schon recht heftig, aber da gibt es noch sehr viel mehr.

Alles hängt mit allem zusammen, gerade wenn Du Dich für Kunst interessierst, solltest Du Deinen Kopf freimachen...

Abiturfächer wählen? - NRW

Da ich demnächst meine Leistungskurse wählen muss und diese ja auf jeden Fall Abiturfächer werden mache ich mir momentan über diese Wahl gedanken..

Ich würde gerne Kunst als Leistungskurs nehmen, da ich auch beruflich gerne kreativ arbeiten möchte. Aber dazu wurde mir gesagt, dass jeder der Kunst wähle auch Mathematik als Abiturfach nehmen müsse.. Ich bin mir aber nicht so sicher ob ich das schaffen würde, zwar kann ich gut logisch denken.. aber Mathe ist nicht so umbedingt mein Glanzfach.

Wisst ihr eventuell ob ich das wirklich so machen MUSS, oder es noch andere Möglichkeiten gibt? Gibt es da ausnahmen und warum muss ich Mathe nehmen? Denken die sonst wäre das Abitur zu "einfach"?

Vielen Dank für jede Antwort!

...zur Frage

Fächer nach der Q3 abwählen (Hessen)?

Hallo zusammen :)

Ich bin in der Q1, bzw komme ja in einem Monat in die Q2. Und ich frage mich, ob man auch nach der Q3 (12/1) noch Fächer abwählen kann. In meinem konkreten Fall ginge es um Kunst. Ich weiß, dass ich es nur zwei Halbjahre (Q1+ Q2) brauche, aber ich würde es gerne in der Q3 noch behalten, da ich gehört habe, dass man in der Q3 Architektur macht und das wäre für mich als zeichnerisch nicht begabten Menschen vorteilhafter, als dieses Halbjahr, wo wir Selbstporträts machen. Deshalb will ich lieber Q2 und Q3 ins Abitur einbringen dann.

Nach der Q3 würde ich es dann allerdings gerne loswerden. Es ist mein schlechtestes Fach und bis zum Abi mitschleppen muss nicht unbedingt sein^^

Weiß jemand, wie es da aussieht? Es ist ja in der Q3 dann quasi freiwillig belegt, weil ich dafür keine Belegpflicht habe.

...zur Frage

Morgen mündliche Prüfung Kunst - Frage zur Architektur?

Guten Morgen, ich lerne bereits seit Tagen für meine morgen anstehende Kunst-Abitur-Prüfung. Jedoch erschließt sich mir eins nicht.

Im Bereich Architektur: Als Klassische Moderne bezeichnet man verschiedene Stile der modernen Architektur der 1920-1960er. Die einzelnen wichtigen Strömungen sind meines Erachtens nach Das Neue Bauen, die Neue Sachlichkeit sowie der Internationale Stil.

Jedoch ist es mir nicht gelungen, die Unterschiede dieser "Strömungen" festzustellen, für mich wirkt alles ziemlich gleich. Die wichtigen Vertreter bzw Künstler sind ebenfalls identisch.

Kann mir vielleicht einer bitte auf die Sprünge helfen ;-)

Und tut mir Leid mit solch einer Frage an einem Sonntagmorgen zukommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?