Warum könne Reißzwecken auf dem Wasser schwimmen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es liegt natürlich an der Oberflächenspannung. DIese entsteht an der Grenze zwischen 2 Medien (fest und gasförmig), in diesem Fall zwischen Wasser und Luft. Die Oberflächenspannung entsteht weil die teilchen in einer Flüsigkeit eine anziehende Kraft aufeinander ausüben. Innerhalb der Flüsigkeit kommen diese von allen Seiten und heben sich auf, aber am Rand kommen diese nur von innerhalb der Flüsigkeit weshalb das Teilchen in die Flüssigkeit hineingezogen wird.

Dadurch bildet sich eine fest und möglichst kleine Oberfläche, der Tropfen. Diese Oberfläche hat eine gewisse Spannung und damit ein Bestreben möglichst klein zu bleiben. Wenn du jetzt eine Reisszwecke drauflegst wird die Oberfläche dem Druck der Reisszwecke einen entsprechenden Druck entgegensetzen um seine Form zu behalten. Das klappt bis zu einem bestimmten Gewicht, danach reisst die oberfläche und die Reisszwecke säuft ab.

Es gibt aber auch sogenannte Superfluide die das genaue gegenteil normaler Flüssigkeiten machen. Anstatt möglichst kompakte Tropfen zu bilden laufen die auseinander. Wenn man die in ein Glas schüttet laufen die also von alleine aus dem Glas raus.

Eine Sache noch: Wenn die Reisszwecke auf der oberfläche schwimmt und man dann etwas Spülmittel in das Wasser schüttet säuft sie ab weil durch die Seife die Oberflächenspannung sehr klein wird.

wasser besitzt eine oberflächenspannung, die die reisszwecke nich so einfach durchdringen kann. du kennst bestimmt die wasserläufer auf teichen. diese profitieren ebenfalls von der oberflächenspannung des wassers. gibst du einen tropfen spülmittel dazu, reisst die spannung und die reisszwecke geht unter......der wasserläufer übrigens auch. ;D

mach einen Tropfen Spülmittel rein und die Spannung ist gebrochen.

Der Kopf des Reiszweckens ist sehr flach und groß, während er selbst kaum Volumen also Gewicht hat. Durch dieses günstige Verhältnis zwischen Oberfläche/Auflagefläche und Gewicht ist die Oberflächenspannung im Stande den Reiszwecken zu tragen.

Weil sie so leicht sind,dass die Oberflaechenspannung des Wassers sie traegt.

Was möchtest Du wissen?