Warum kocht Wasser im Topf schneller, wenn man den Deckel auflegt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses ist nicht ganz korrekt: es gibt eine andere Begründung: Wenn der Deckel auf den Topf gelegt wird so beginnt ab einem gewissen Zeitpunkt Dampf im Topf auf zu steigen. Dieser Dampf der vorerst nicht entweicht steigert langsam aber stetig den Druck (Luftdruck) innerhalb des Topfes. Der erhöhte Luftdruck führt dazu dass die positiv geladenen Atomteilchen des Wassers sich schneller bewegen. Die erhöhte geschwindigkeit der Atomteilchen führt zu einer erhöhten Reibungshitze in den Atomteilchen selbst und somit erhitzt auch das Wasser schneller. Also: mehr Druck, Atome bewegen sich früher mit erhöhter Geschwindigkeit, daher mehr Hitze und auch schneller kochendes Wasser!

So stark nimmt der Druck aber nicht zu, als dass das eine große Auswirkung hat. Es liegt daran, dass der heiße Dampf nicht in die Umgebung abgegeben werden kann und das Wasser zusätzlich erhitzt.

0

Weil das erwärmte Wasser die Wärme nicht an die Umgebung abgeben kann.

Ich würde behaupten, dass das daran liegt, dass die Wärme innerhalb des Topfes, bei geschlossenenm Deckel, nicht entweichen kann. Somit ist die Umgebung heißer und das Wasser kann schneller die maximale Temperatur erreichen. ... ich lass mich aber auch gerne eines Besseren belehren...

Der Deckel hält die Wärme zurück, die ja "ohne" einfach mit dem Dampf entweichen würde.

Weil dadurch die Wärme gespeichert wird.

Lg

Was möchtest Du wissen?