Warum ist Starbucks so erfolgreich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In den USA wurde, wie schon gesagt, vor Starbucks wenig "guter" Kaffee angeboten (also Plörre). Und dann kam der Trend durch positive Stimmen und Erwähnungen in Filmen etc. in andere Länder. 

Heute profitiert Starbucks meines Wissens viel vom Internethype, also dem Posten von Kaffeebechern auf Instagram etc. und der regelmäßigen Erwähnung bestimmter oder neuer Kreationen in bestimmten Magazinen/ Webseiten, so dass sich ein Kreislauf bildet:

 Interesse durch soziale Medien - Info über neues/ besonderes Produkt - Interesse, das selbst zu probieren und zu posten. 

Das Unternehmen versteht es, diesen Kreislauf immer wieder durch besondere Aktionen/ Meldungen anzuheizen, etwa die Namens-"Problematik" oder die Diskussion Weihnachtsgrüße auf dem Becher oder nicht oder die "Race-Together"-Diskussion. 

Dass ich dies als Nicht-Kaffeetrinker und jemand, der noch nie in einer Starbucksfiliale war, weiß, sagt doch sehr viel über deren erfolgreiche Werbekampagnen aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Amerika gab es vor Starbucks keine landesweite Kette mit einer Auswahl bei Kaffee, das war die richtige Idee zur richtigen Zeit. Warum Starbucks international, gerade in Ländern, die eigentlich eine Kaffeehauskultur haben, erfolgreich ist, kann ich nicht nachvollziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei Gründe:

Starbucks haben eine extrem hohen Gewinnmarge. 500 Gramm Kaffe kostet gerade mal 4 Euro und daraus kann man viele Liter Kaffee machen.

Wenn du bei Star Bucks einen Becher Kaffe für 4 euro kaufst dann ist der Materialwert gerade mal 30 cent. Der Rest ist dann der Rohgewinn. Auch die Zusatzstoffe wie Aroma, Milch und Zucker sind sehr billig.

Daneben profitiert Starbucks auch vom Franchise-System. Jeder darf eine Starbucks Filiale aufmachen. Das heißt die Neueröffnung von einer Filiale kostet Starbucks keinen Cent weil das alles der Starbucks-Franchisenehmer bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie einen sehr starken Kaffee anbieten und danach lechzen die Koffeinsüchtigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die überteuerten Kaffee mit viel billigen Sirup verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie ein gztes Konzept zur richtigen Zeit gestartet haben. Die Hipster kamen erst viel später.

Das sie Namen gerne falsch schreiben ist reines Marketing da praktisch jeder sowas auf den Social Media Plattformen teilt hat Starbucks ein Haufen kostenloser Werbung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?