Warum ist schwarzlicht blau und nicht schwarz?

8 Antworten

Vor dem warum kommt das ob.

Viele UV-Laserdioden senden rein schwarzes (d.h., für das menschliche Auge nicht sichtbares) Licht aus.

Leuchtstoffröhren zur Fluoreszenz-Anregung (Disco, Geldscheinprüfer, chemische Analytik - gewünscht ist langwelliges UV) erzeugen das Licht  mittels eines Leuchtstoffs, dessen Licht einen breiteren Bereich umfasst, und dadurch auch geringe Anteile sichtbaren Lichts ausstrahlt.

Das sichtbare Licht, das an der Grenze zum UV liegt, ist violett - ähnlich wie blau, aber doch ein bisschen anders.

Leuchtstoffröhren zur Desinfektion verwenden kürzerwelliges UV, der Bereich des Leuchtstoffs lappt daher nicht in den sichtbaren Bereich, sondern nur in den des längerwelligen UVs. Hier wird aber etwas Leuchtstoff beigemischt, der sichtbares Violett ausstrahlt.

Damit man sieht, dass die Lampe an ist - und wegschaut, oder zur Schutzbrille greift.

nun, abgesehen von lasern oder leuchtdioden senden bestimmte lichtquellen ein mehr oder weniger breites sprektrum an Licht aus. so ist es auch bei den ultraviolett lampen, die du als "schwarzlicht" bezeichnest... eigendlich ist schwarzlicht ja lila, nur eben so lila, dass das menschliche auge diesen farbton nicht mehr wahrnehmen kann. da der rotanteil (rot und blau gibt lila)  bei der kurzen wellenlänge untergeht, siehst du das schwarzlicht bläulich / lilan schimmern.

lg, Anna

Ich würde den sichtbaren Anteil von "Schwarzlicht" nicht als lila, sondern als violett bezeichnen. (Habe selbst eine "Schwarzlicht"-Lampe)

0

Schwarzlicht https://de.wikipedia.org/wiki/Ultraviolettstrahlung ist eine Umschreibung für ultraviolettes Licht, das wir ohne weitere Hilfsmittel nicht sehen können.

Da viele Lichtquellen nun nicht genau und exakt dieses Spektrum ausstrahlen können, erzeugen sie auch Licht einer Wellenlänge, die in Richtung Blau geht. Daher sehen wir einen mehr oder weniger ausgeprägten Blauschimmer.

siehe auch: https://www.laserworld.com/de/showlaser-faq/technische-show-laser-faq/laserprojektoren-technische-faq/1189-welches-blau-ist-besser-sichtbar-405nm-445nm-oder-473nm.html

Wie das UV-Licht zu dem kuriosen Namen "Schwarzlicht" gekommen ist, sei dahingestellt. Dem Wortsinn nach ist es dunkel, also kein Licht.

Wenn wir im Alltag alle Wörter nach ihrem Wortsinn deuten wollten, dann müssten wir z.B. Personenwagen als nutzloses Zeug begreifen im Gegensatz zu Nutzfahrzeugen. Und Trinkwasser müssten wir als unbrauchbar begreifen im Gegensatz zu Brauchwasser.

Das Schwarzlicht selbst sieht man nicht, jedoch werden in bestimmten Substanzen durch die UV-Strahlung Elektronen angeregt, wodurch die Substanzen selbst dann leuchten. Der blau-violette Schimmer entsteht durch "unsaubere" Strahlungsquellen, die auch höhere Wellenlängen im gerade noch sichtbaren Bereich emmitieren. Daher sehen die Lichtquellen meistens blau-violett aus, dieses Licht ist aber kein Schwarzlicht mehr.

Was möchtest Du wissen?