Warum ist in verbundenen Gefäßen der Wasserstand überall gleich, obwohl manche Gefäße mehr Volumen haben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil der Druck (z.B. auf den Grund - die Fläche - eines Behälters) vom Wasserstand abhängt und nicht vom Volumen. Taucht du 2m tief im Schwimmbecken, ist der Druck nicht anders als 2m tief im See, trotz unterschiedlichem Volumen. Weil dort, wo der Wasserspiegel höher steht auch mehr Druck ist, gleichen sich die Wasserspiegel aus.

Das Ganze lässt sich über den Wasserdruck erklären.

Druck ist Kraft, in diesem Fall Gewichtskraft, pro Fläche. Für die Gewichtskraft ist die Masse und damit das Volumen des Wassers entscheidend.

Wenn wir uns jetzt mal eine betrachtete Fläche festlegen, bspw. 1cm², bleibt als einzige variable Größe noch die Höhe der Wassersäule übrig:

p ~ V/A = h * A / A -> p ~ h

Also je höher der Wasserstand desto höher ist auch der Druck der auf diese Wassermenge wirkt. Wenn jetzt der Wasserstand überall gleich hoch ist, ist auch der Druck überall gleich und das System ist somit stabil.

Besuche doch wieder einmal den Physik-Unterricht, auch wenn Dich Dein Lehrer nicht kennt, wird er Dir sein Wissen mit Freuden zu vermitteln versuchen.

Frag nach kommunizierende Gefäße (hat nichts mit der Urne Stalins zu tun!).

Warum rostet Eisen/Stahl nicht in destilliertem Wasser?

Hallo, ich habe für ein Experiment einen Gegenstand aus Stahl (eine Anspitzerklinge) in verschiedene Gefäße gelegt

Gefäße 1. destilliertes Wasser 2. "normales" Wasser aus dem Wasserhahn 3. "normales" Wasser mit Salz vermischt ( -> Salzwasser!)

Nach ein paar Tagen konnte ich folgendes beobachten: Metall rostet in destilliertem Wasser nicht, in Salzwasser jedoch besonders schnell.

Ich weiß, warum Stahl in Salzwasser schneller rostet, kann mir aber nicht erklären, warum er in destilliertem Wasser nicht rostet? Welche Stoffe sind nicht im destilliertem Wasser drin, die im normalen drin sind?

...zur Frage

Nachweis von Alkohol in Wein durch erhitzen?

Im Unterricht haben wir wein mit siedesteinchen über dem Gasbrenner erhitzt. Wir hatten noch ein Steigrohr auf dem Gefäß mit dem Wein. Dann mussten wir den Wein bis zum Sieden erhitzen und die Dämpfe die aus dem Steigrohr kamen anzünden: sie brannten.

Aber was haben wir damit nachgewiesen??? Unser Lehrer meinte irgendwie wir würden den Alkohohl nachweisen... ist das entstandene Gas das gebrannt hat Alkohol???Ethanol?

Danke schonmal

Naomi2002

...zur Frage

Was passiert wenn man zwei Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Temperaturen zusammenschütten?

Wenn ich ein Glas mit -5°C habe und ein Glas mit 10°C.

Was passiert wenn man das zusammenschütten? Ist die Flüssigkeit dann 5°C? Oder kann man das nicht so rechnen?

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis Wasser seine Umgebungstemperatur annimmt?

Angenommen, man hat einen 5 kubikzentimeter großen Würfel aus 20° warmen Wasser und die Umgebungstemperatur beträgt -10 Grad. Wie lange würde es dauern, bis der Würfel eine Temperatur von 10, 0 und -10 Grad annimt?

Die Wassertemperatur ist überall im Würfel gleich.

Und kennt ihr eine Formel, mit der man Sowas abhängig von der Eigen- und Außentemperatur, Volumen und Oberfläche berechnen kann?

...zur Frage

Chemie: Molares Volumen

Hi Leute möchte da mal etwas fragen was mich gerade ein wenig verwirrt^^ Also: Das molare Volumen von Gasen ist ja immer gleich ( 22,4 l / mol) und die molare masse von feststoffen ist immer individuell je nachdem was das für ein stoff ist. Um die molare masse eines stoffes herauszubekommen schaut man ja ins pse (wenn es keine verbindungen sind...). Da habe ich jetzt mal aus reinem interesse zu den Gasen geschaut und gemerkt das bei der Atommasse nicht überall 22,4 steht sondern auch überall etwas anderes...??? kann mir das jemand erklären? und noch was: ist das molare volumen von Flüssigkeiten auch immer gleich und wenn ja wie groß?

...zur Frage

Gibt es den Begriff Auslitern beim Bestimmen von Volumina?

Mit Auslitern meine ich, dass man einen Gegenstand dessen Volumen man schwer einfach so mit Geodreieck berechen kann. z.B. ein Messer. Dieses lässt man dann in ein Becherglas mit z.B. 100ml Wasser gleiten und schaut dann wie hoch der jetzige Wasserstand ist. Nun hat man durch die Differenz das Volumen. Also: Gibt es in diesem Zusammenhang den Begiff?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?