Warum ist in verbundenen Gefäßen der Wasserstand überall gleich, obwohl manche Gefäße mehr Volumen haben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil der Druck (z.B. auf den Grund - die Fläche - eines Behälters) vom Wasserstand abhängt und nicht vom Volumen. Taucht du 2m tief im Schwimmbecken, ist der Druck nicht anders als 2m tief im See, trotz unterschiedlichem Volumen. Weil dort, wo der Wasserspiegel höher steht auch mehr Druck ist, gleichen sich die Wasserspiegel aus.

Das Ganze lässt sich über den Wasserdruck erklären.

Druck ist Kraft, in diesem Fall Gewichtskraft, pro Fläche. Für die Gewichtskraft ist die Masse und damit das Volumen des Wassers entscheidend.

Wenn wir uns jetzt mal eine betrachtete Fläche festlegen, bspw. 1cm², bleibt als einzige variable Größe noch die Höhe der Wassersäule übrig:

p ~ V/A = h * A / A -> p ~ h

Also je höher der Wasserstand desto höher ist auch der Druck der auf diese Wassermenge wirkt. Wenn jetzt der Wasserstand überall gleich hoch ist, ist auch der Druck überall gleich und das System ist somit stabil.

Besuche doch wieder einmal den Physik-Unterricht, auch wenn Dich Dein Lehrer nicht kennt, wird er Dir sein Wissen mit Freuden zu vermitteln versuchen.

Frag nach kommunizierende Gefäße (hat nichts mit der Urne Stalins zu tun!).

Und warum ist Wissensstand in verschiedenen Gehirnen nicht gleich? :-)))

Was möchtest Du wissen?