Warum ist Erdgas umweltfreundlicher als Erdöl?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stimmt zunächst einmal: Beides sind Kohlenwasserstoffe. Jedoch sind die Molekülketten bei Erdgas kürzer. Der Anteil von Wasserstoff im Verhältnis zum Kohlenstoff ist bei Erdgas höher. Bei der Verbrennung entsteht also mehr Wasserdampf als Kohlendioxid. Jedoch ist die Energieausbeute geringer.

Das machen aber weniger als fünf Prozent aus, während die Energieausbeute etwa um den selben Betrag höher liegt, letztendlich müsste es also gehupt wie gedupt sein? Das schreibst Du ja selber.

0

Also die Wahrheit ist, dass Erdgas (Methan - CH4) das beste C:H Verhältnis von allen Kohlenwasserstoffen hat bei einer sehr hohen Energiedichte. Das heisst bei der Verbrennung von 1 Mol CH4 entsteht genau 1 Mol CO2.

Bei der Verbrennung langkettiger Kohlenwasserstoffe (Verschlechterung des C:H-Verhältnis), zum Beispiel C2H6, entstehen 2 Mol CO2, aber bei geringerer Energiedichte. Das heisst bei gleichen Energieumsatz wird bei langkettigeren Kohlenwasserstoffen MEHR CO2 emittiert und somit gelten sie als umweltbelastender.

C:H Verhältnisse CH4 1/4 - 25% C2H6 1/3 - 33% C3H8 3/8 - 37,5% C4H10 2/5 - 40% ... usw.

Der einzige Unterschied dürfte der Wirkungsgrad sein, ansonsten geb ich dir vollkommen recht.

Ist die "Power-to-Gas"-Technologie umweltschädlich?

Ich las eben gerade von diesem Kozept. Mit Ökostrom von Offshore-Windparks soll Methan-Gas hergestellt werden, womit wiederum Autos angetrieben werden könnten.

Das kam mir komisch vor... da hab ich das bei Google eingegeben und die ersten Treffer glorifizierten diese Technologie als umweltfreundlich. Aber wenn man Wasser und Ökostrom in Methan-Gas umwandelt, entsteht doch etwas umweltschädliches, oder hab ich unrecht?

Bei der "Power-to-Gas"-Technologie geht es um folgendes:

Mittels Elektrolyse (benötigt große Mengen Strom) wird Wasser gespalten. Mit dem dadurch gewonnenen Wasserstoff und zusätzlich noch CO2 wird Methan-Gas hergestellt, welches beispielsweise Autos antreiben kann.

...zur Frage

Warum sollte eine Gas-Heizung Umweltschädlich sein?

Ich verstehe nicht was an einer Heizung die mit Gas beheizt wird Umweltschädlich sein soll? Ist das was aus dem Schornstein rauskommt nicht Wasserdampf oder ist das verbrannter Gas bzw CO2? Versuche möglichst Umweltfreundlich zu leben :)

Mfg

...zur Frage

Unterschied Benzin, Diesel und Kerosin?

Worin unterscheiden sich Benzin, Dieselkraftstoff und Kerosin ?

...zur Frage

Gas als Kontinuum?

Warum kann ein Gas nicht mehr als Kontinuum betrachtet werden, wenn die freie Weglänge der Gasmoleküle in der Größenordnung der Teilchen oder größer ist? ... und von welcher Größenordnung wird dabei gesprochen?

...zur Frage

Könnte man die Reichweite eines Elektroautos durch Windkraft erhöhen?

Gemeint ist ein Ventilator vorne an der Haube, allerdings soll sich die Öffnung erst öffnen wenn man vom “Gas“ runter geht und beim Runterdrücken wieder schließen um die aerodynamik zu sichern, ähnlich wie beim regenerativen Bremsen.

...zur Frage

Welche Energieform hat man, wenn man Druckluft hat?

Ein Kompressor braucht ja Strom, also elektrische Energie, um ein Gas zu komprimieren. Da keine Energie verschwinden kann, muss sie ja jetzt im komprimierten Gas stecken. Nur wie und in welcher Energieform?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?