Warum ist die Flamme am Gasherd blau und die der Kerze gelb?

5 Antworten

Bei der Gasherdflamme verbrennen Kohlenwasserstoffe mit niedriger Kohlenstoffanzahl, z.B. Methan, CH4.

Beim Kerzenwachs oder bereits bei Butangas C4H8, ist das Verhältnis von Kohlenstoffatomen zu Wasserstoffatomen nicht mehr eins zu vier, sondern nur eins zu zwei.

Aus den Reaktionsgleichungen kann man ersehen, dass bei der Butanverbrennung prozentual mehr Luft(Sauerstoff) nötig ist, um den Kohlenstoff vollständig zu verbrennen. Nicht verbrannte Kohlenstoffteilchen (Ruß), färben die Flamme gelb.

CH4 + 2 O2 --> CO2 + 2 H2O;

C4H8 + 6 O2 --> 4 CO2 + 4 H2O , (vergleiche 2 mit 6);

bzw. rußend (C): C4H8 + (nur)5 O2 --> 3 CO2 + C + 4 H2O

Der Hitzegrad bestimmt die Farbe. Auch bei einer gutbrennenden Kerze hat es im obersten Flammenbereich blau Anteil. Dort ist die Flamme zwischen l2OO bis l4OO Grad heiss.

Einerseits spielt die chemische Zusammensetzung der verbrennenden Gase eine Rolle, zum anderen die Verbrennungstemperatur.

Jede Flamme unterteilt sich in verschiedene Temperaturbereiche, die jeweils andersfarbig zu sehen sind. Weiter spielen da die Zusammensetzung des brennenden Materials und die Anzahl der Rußpartikel eine entscheidende Rolle.

Beim Gasherd ist es viel Heißer als bei der Kerze (die Flamme)

 - (blau, gelb, Kerzen)

Was möchtest Du wissen?