Warum ist die Deutsche Bahn so wahnsinnig teuer?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Im Gegensatz fährt die Bahn immer und nimmt Dich mit, während die Billigpreise der Billigflieger nur für einen Teil der Plätze gilt und ein Teil teurer abgerechnet wird.

Wenn ich bei der Bahn ein paar Tage früher buche, komme ich auf den meisten Strecken mit 29,- euro pro Strecke hin. zum Teil für 19,- Euro.

Ausserdem habe ich für mich den Vorteil, dass ich Arbeitszeit spare. Ich fahre nicht auto und muss mich darauf konzentrieren, sondern kann Fachliteratur lesen, oder am Notebook produktiv arbeiten.

Die deutsche Bahn bietet gute Sparpreise an, wenn man früh genug bucht, ansonsten sind die echt teuer...

Ich bin auch oft eine Strecke von ca. 240km/3 Stunden Nahverkehr gefahren, da war das günstigste, was man spontan kaufen konnte, ein nrw-ticket für 29€ im nahverkehr.

Ein Wochenende hat mich also locker 60€ gekostet und da ich die Strecke oft mehrmals im Monat fahre und kein Geld sch**ßen kann, fahre ich nun Auto und nehme optional noch Leute über Blablacar mit. Nun kostet mich eine Einzelne Fahrt nur noch 6-20€.

Ich mochte die DB früher, aber nun sind mir die Preise echt zu hoch.

Geld Ist die Macht und deshalb : teure Bahntickets damit sich der Chef sich ein Lanbo leisten kann !

0
Nächste interessante Frage

zugfahrt bremen bis bremerhaven

Weil von den Fahrkarteneinnahmen weitaus mehr finanziert werden muss als bei z.B. einem Busunternehmen: Gehälter von Zugbegleitern, Lokführern, Reinigungs- und Gastronomiepersonal, Techniker, Weichenwärter, Trassengebühren, Strom, Inventar ect. 

Mal ganz abgesehen davon gibt es sehr viele preiswerte Wege, Bahn zu fahren - und oftmals ganz ohne Komfortverlust. 

Ich halte das für eine Folge der teilweisen Privatisierung, seitdem wird die Bahn nicht mehr subventioniert.
Seltsamerweise wird der Flugverkehr trotz privatwirtschaftlicher Grundlage erheblich subventioniert, alleine schon durch die Steuerfreiheit für Kerosin...

Im Fernverkehr fährt die DB eigenwirtschaftlich, für den Nahverkehr auf der Schiene sind dagegen seit der Bahnreform von 1994 die Länder verantwortlich, und so werden die Züge im Nahverkehr von den Ländern bestellt und bezahlt (Stichwort: Regionalisierung).

https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnreform_%28Deutschland%29#Regionalisierung

0
@Rolf42

Gelesen, danke für den Link.
Widerspricht jetzt aber nicht meiner Behauptung, sondern beschreibt nur die finanzielle Umschichtung.
Oder habe ich was überlesen?

0
@Pudelcolada

Du hast behauptet, die Bahn würde nicht mehr subventioniert. Die Finanzierung des Nahverkehrs durch die Länder kann man aber schon als Subvention betrachten, da sonst bestimmte Leistungen nicht (oder nicht zu einem vertretbaren Preis) angeboten würden.

0
@Rolf42

Hmmnaja, das sehe ich nicht ganz so.
Ein funktionierender, zuverlässiger ÖPNV liegt ja im öffentlichen Interesse, da ist eine Vorfinanzierung i.S.v. Planungssicherheit schon erstrebenswert, finde ich.
Sehe ich jetzt nicht als Subvention, weil die DB als Betreiber vieler Nahverkehrsverbindungen sich das Geld ja vom Fahrgast zurückholt.

OT: welche Leistungen bitte?
Fahrpläne gleichen inzwischen unverbindlichen Empfehlungen,
ganze Züge verschwinden spurlos in Wurmlöchern,
niemand spricht mit den Fahrgästen außer Endlosschleifen auf Bandansagen...
Und wenn es tatsächlich mal ein Zug in den Bahnhof schafft, riecht es dort wie im Tigerkäfig und sieht aus wie ein Schulhof nach der großen Pause...

0

Tatsache ist, dass zum Beispiel Busunternehmen (Fernbuslinien) deutlich günstiger arbeiten können. Denn bei der Deutschen Bahn AG kostet die Infrastruktur wie Trassen (Gleise), Bahnhöfe, Versorgung mit Energie (Strom bzw. Oberleitungen etc.) wahnsinnig viel Geld. So etwas müssen Busunternehmen nicht selbst zahlen. Von daher können die deutlich günstiger arbeiten.

Du musst ja nicht mit dem ICE fahren. Billigere Verbindungen findest du, wenn du in der Fahrplanauskunft den Haken bei "Schnelle Verbindungen bevorzugen" entfernst.

Wenn du z.B. mit dem Regionalexpress fährst, kannst du mit dem
"Regio-Ticket München-Nürnberg" für 20 Euro von Nürnberg nach München und zurück fahren.

http://www.bahn.de/p/view/angebot/regio/bayern/regio-ticket-muenchen-nuernberg.shtml

Ich finde die db ist nie pünktlich, man darf steuern dafür bezahlen UND dazu noch überteuerte Preise zahlen. Die könnten sich vielleicht ein Beispiel an den japanischen shinkansen zügen nehmen, die HÖCHSTENS 5 SEK. ZU SPÄT SIND. Die deutsche Bahn wird einfach wenig genutzt, dadurch müssen sie die Preise erhöhen, wodurch sie noch weniger genutzt wird, und dann brauchen sie steuern

Ziemlichen Quatsch gibts du hier von dir.... Irgendwie sind die Züge immer ziemlich überfüllt. Aber ich hoffe, du machst bald den Führerschein.

2

wie?

ich zahl Steuern, weil die DB nicht pünktlich fährt?

wo hast Du den Schwachsinn her?

keine Ahnung haben, hier aber rumtrollen ...

0

Ich find ja den Vergleich mit dem Shinkansen immer sehr putzig, wenn es um die deutsche Bahn und ihre Pünktlichkeit geht, denn der Vergleich ist ziemlicher Blödsinn. 

0

Vor allem sind ist die alte Infrastruktur schuld .Es fehlen viele Weichenheizungen

0

Die DB hat ein für mich unsinniges Preisgefüge.

Einerseits werden Fahrten quasi verschenkt (bin schon zu zweit erster Klasse für gut 100 Euro von der Ostsee nach München gefahren), will man spontan fahren zahlt man sich dumm und dusselig.

Ich hab auch schon im Nahverkehr mal zu zweit für ca. 10 Kilometer 12 Euro bezahlt und fahre oft wieder Auto.


Nimm doch nächstes Mal nen Bus, die sind grad wegen Konkurrenz sehr günstig

Was möchtest Du wissen?