Warum ist der Westen so stark/reich?

7 Antworten

Die Frage ist weit gefasst, sollte das heutige Deutschland gemeint sein, ist es als Einheit zu betrachten. Der Marshallplan war die Anschubfinanzierung nach den Krieg. Das technische Wissen der Deutschen, sein Fleiß dazu, waren die nächsten Voraussetzungen für das vielgepriesene Wirtschaftswunder unter Erhard. Im Zuge der Erneuerung wurden die Fabriken natürlich auf den Stand der neuesten Entwicklung gebaut, somit war der Wettbewerb schon so gut wie sicher. Sauberes Trinkwasser, Umweltverschmutzung etc. Hier sind natürlich Regularien des Staates wichtig, mit den Willen, sie auch durch zu setzen. Aber alles läuft bei uns auch nicht rund, ich denke nur an die zyklischen Berichte über Gammelfleisch.

Bei uns war alles zerstört und wir haben dicke Geldspritzen der USA bekommen, dazu noch das Wirtschaftswunder (zurückzuführen auf die freie Marktwirtschaft), dann ists natürlich leichter das derzeit NEUSTE zu bauen, wenn man das Geld hat, als die "alten" Standards und Gebäude (wieder)aufzubauen bzw. zu renovieren.

naja, wenn die industrielle revolution erstmal stattgefunden hat, geht es auch schnell, alles wieder aufzubauen, was man vorher kaputt gemacht hat. das wissen war ja da und die finanzhilfen der amerikaner haben uns dann die nötigen ressourcen dazu verschafft.

was die trinkwasserversorgung angeht: es liegt an der staatlichen kontrolle (soziale marktwirtschaft), dass unsere industrie nicht so viel verschmutzt, wie anderswo.

0

Das hängt einerseits mit dem Wiederaufbauprogramm nach dem 2. Weltkrieg, dem Marshallplan zusammen, der eine Art Anschubsfinanzierung der Amerikaner war. Hinzu kommen Disziplin, Fleiß, Zuverässigkeit usw., durch die sich viele Deutsche auszeichneten und auszeichnen. Eine wichtige Rolle spielt sicherlich das Klima, in "kalten Ländern", wie beispielsweise Norwegen, Schweden, Finnland, lässt es sich besser Arbeiten als im heißen Süden. Eine wesentlicher Faktor sind Rohstoffe. Rohstoffreiche Länder müssen nicht so viel in Humankapital investieren wie rohstoffärmere Länder.

Ich verstehe nicht genau, was du mit Westen meinst. Westeuropa?

Ohne die USA hätten wir es nach dem 2. Weltkrieg nicht geschafft, da flossen Milliarden im sogenannten Marshallplan.

Ansonsten ist es wohl ein Mischmasch aus der vielzitierten deutschen Gründlichkeit, Perfektionismus als auch das ebenso berühmte deutsche Gejammer, dass alles ständig anders und besser werden muss.

Bei einem "neuen" Staat wie die junge BRD liess sich noch viel gestalten und formen, besser als in Ländern, wo jahrzehntelang der pure Kapitalismus bzw. Kommunismus (bzw. Sozialismus) regierte und starre Strukturen schaffte.