Warum ist der Siedepunkt bei verzweigten Isomeren niedriger als bei unverzweigten (Chemie,Alkane)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Je verzweigter um so geringer die fläche an der sich zb Vdw kräfte ausbilden können, weil die C atome kompakter im molekül verbaut sind und räumlich nicht alle zum zug kommen! Sorry für die ausdrucksweise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maria1357 05.01.2016, 20:09

Dankee :)

0

Warum bilden Molkeüle überhaupt Flüssigkkeiten und nicht nur Gase? Weil sie durch verschiedene Mechanismen an­einan­der haften (also ein­ander an­ziehen). Da sind vdW-Wechsel­wirkung zu erwähnen (schwach, aber steigt mit der An­zahl der Elektronen pro Molekül), außer­dem (wenn es die Molekül­struktur er­laubt) Wechselwirkung über Dipole, höhere Multipole, H-Brücken, π-Elektro­nen oder was es eben sonst noch gibt.

Alle diese Wechselwirkungen finden an der Molekül­ober­fläche statt. Ver­zweigte Kohlen­wasser­stoffe sind aber kompakter (mehr in Richtung Kugel) geformt als die gerad­ketti­gen. Deshalb haben sie weniger Ober­fläche, und die inter­mole­ku­la­ren WW sind einen Hauch schwächer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?