Warum ist das Alter so grausam zu Frauen?

11 Antworten

Du schreibst, "diese Damen waren nicht unbedingt Supermodels, aber durchaus für eine Kurzbeziehung interessant." Ich finde es mehr als traurig, an welchen Kriterien Du den Attraktivitätsgrad einer Person misst. Klar ist ein angenehmes Äußeres etwas schönes; die Ausstrahlung von Menschen resultiert aber beileibe nicht aus einem faltenfreien Hals. Klar, eine positive, aktive Lebensführung manifestiert sich durchaus einer gewissen Sorgfalt sich selbst gegenüber, ist aber weit davon entfernt, sich als leere dekorative Hülle zu genügen. Ich hoffe für Dich, dass Dein Leben aus etwas mehr besteht als dem Kampf gegen graue Haare. Merke: Verbitterung führt zur Zerknitterung und das ist eine Frage der Einstellung.

Wie man altert ist doch von Person zu Person unterschiedlich und nicht vom Geschlecht abhängig! Es spielen eher der Lebensstil und Veranlagung eine Rolle. Im übrigen kenne ich genügend Männer, die sehr unvorteilhaft gealtert sind: übergewichtig, grau und dermaßen konservativ wirkend, sodass ich meine alten "Schwärme" auch fast nicht wiedererkannt hätte...

Ich finde, dass diese Tatsache, dass Männer immer besser aussehen nicht so ganz zutrifft. Vielleicht passt das Wort " Interessanter" besser dort hin. Männer werden auch älter und haben unter Umständen mit Dingen zu kämpfen, die Frau nicht sieht. Nasen- und Ohrenhaare, sowie dicke Auckenbrauen sind ja korrigierbar. Was die Hängehoden angeht-:))) naja, die sollten in diesem Alter da nicht hingehören.

Viele Frauen werden zumindest in meinen Augen erst mit zunehmendem Alter und Reife interessant. Die eigentliche Pflege spielt da natürlich eine große Rolle.

Im übrigen stellt sich für mich die Frage: was bezeichnest du als schlimm? Ich dachte eigentlich immer, dass mit zunehmenden Alter das Aussehen immer weiter in den Hintergrund gerät und das sprichwörtlich andere Qualitäten in den Vordergrund rücken? Es ist doch wichtig, ob man sich so in diesem Körper auch wirklich wohl fühlt.

In einer Sache allerdings beobachte ich einen Trend, der nur aus einer Richtung kommt. Es gibt sehr viele junge Frauen, die nach älteren reifen Männern schauen (40-55). Das sieht man bei jungen Männern eher selten.

Vielleicht passt das Wort " Interessanter" besser dort hin

Weißt Du, wer das Attribut "interessant" häufiger benutzte? Das war Alfred Biolek in seinen Kochsendungen, wenn ihm ein Gericht seines Gastes so gar nicht schmeckte ;o)))

0

Hallo Popoaa,

das ist ja gar nicht so. Es liegt an jeder Frau selbst ob sie sich häßlich fühlt oder nicht. Wenn sie mit sich im Reinen ist und ihr Alter akzeptiert, sich pflegt und sich wohl fühlt wird sie genau das auch ausstrahlen. Wenn du allerdings als alter Mann immer noch auf 20jährige stehst die an Altersverwirrung leiden oder dein Geld wollen ist das deshalb so, weil du dich als Mann auf Grund deines biologischen Triebes dein ganzes Leben lang fortpflanzen musst mit möglichst vielen unterschiedlichen Frauen. Da eine 40jährige zum Kinderkriegen nicht mehr geeignet ist empfindest du sie als richtig schlimm aussehend. Den Frauen gehts also gut mit ihrem Aussehen, du bist der Gefangene deines Triebes. Da du ja ein Macho zu sein scheinst der Frauen nur benutzt und sie für eine Kurzbeziehung einplant gönne ich dir ganz viele junge Dinger die dich richtig schön ausnehmen und ihren Freundinnen dann erzählen wie schlecht du im Bett warst und wie runzelig deine Haut ist, das man mit dir nur langweilige Dinge erleben kann...und und und :-)))) BIst du verheiratet? wie siehts mit deiner Frau aus? Sieht sie auch so schlimm aus und ärgerst du dich jetzt sie geheiratet zu haben? Zu deinem letzten Satz: es mag einige Männer geben die mit dem Alter besser aussehen, aber das ist wirklich die Ausnahme. Die meisten werden fett, kriegen einen Ranzen vom Bier, ihnen fallen die Haare aus und sie bekommen ekelige Runzeln, angefangen um die Ohrläppchen rum...dann riechen sie langsam komisch und sind somit sehr unatraktiv. Nicht jeder ist ein George Clooney.

Wahrscheinlich haben diese Damen ein gut aussehendes A.rschloch geheiratet, das macht alt. ;-))

Ausserdem ist diese pauschalisierte Aussage völliger Blödsinn.

Schönheit/gutes Aussehen liegt im Auge des Betrachters, denn sonst würde der Großteil der Bevölkerung keinen Partner abkriegen.

Leider erliegen auch viele meiner Geschlechtsgenossinen dem Schöheits- und Jugendwahn, und wer mit sich selbst im Unreinen ist, strahlt das auch aus- und wirkt dann genauso unattraktiv, wie sie sich fühlt.

Nach mir würdest du dich bestimmt nicht umdrehen, trotzdem werde ich geliebt (nicht nur gev.ögelt!)

Die Eigenschaften die eine Person wirklich attraktiv machen sind: Selbstbewusstsein, Intelligenz und innere Zufriedenheit.

Äußere "Schönheit" ist vergänglich!, die Innere nicht.

Was möchtest Du wissen?