Warum haben so viele Frauen Probleme mit "Spätschicht"?

15 Antworten

ich habe früher mit meinem mann entgegengesetzte schichten gearbeitet.......das heißt einer hatte immer Frühschicht und der andere Spätschicht.....und das 10 jahre lang......ging nicht anders weil es mußte ja nachmittags einer bei den kindern sein ............die Partnerschaft bleibt natürlich total auf der strecke weil man sich ja als paar kaum noch sieht............aber wie gesagt , es gab keine andere lösung....................und das ist es sicher was du meinst....die Frauen sehen ihren Partner kaum noch wenn er so spät nach hause kommt , sie sind den ganzen nachmittag und abend alleine..............und sowas machen eben nicht alle Frauen mit , jedenfalls nicht über längere zeit....

Mein Ex-Lebensgefährte hatte auch mal ähnliche Arbeitszeiten. Da ich aber leider morgens sehr früh aufstehen und dementsprechend früh zu Bett gehen musste, sahen wir uns kaum noch. Das war eine starke Zerreisprobe für die Beziehung, man will sich ja nicht immer nur den Schlüssel in die Hand geben, sondern auch mal Zeit miteinander verbringen.

Wer Z U spät kommt, den bestraft das Leben. Eventuell, wenn das Geld keine allzu große Rolle spielt, einfach die Rolle tauschen. DIES KLINGT ETWAS SELTSAM, GEB ICH ZU, KANN JEDOCH ENTSCHEIDEND fördernd SEIN. Lieben Gruß.

hi,

In vielen Fällen wird es die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sein. Wann sollen diese Frauen bei den Arbeitszeiten denn ihre Kinder mal zu Gesicht bekommen, wenn diese morgens in die Schule gehen und bei Ganztagsschulen erst zwischen 15:00 und 17:00 wieder nach Hause kommen? Ganz zu schweigen von den schönen Taxitätigkeiten, denen Mütter oft Nachmittags nachgehen um den Kids Fußball, Klavierunterricht und das Treffen mit Freunden zu ermöglichen.

Wer Kinder hat, bekommt dann Schwierigkeiten mit Essen und zu Bett bringen. Ausserdem kann man sich Mittags dann schlecht bischen hinlegen.

Na, da warte ich auch drauf, mich mal mittags hinzulegen...

1

Was möchtest Du wissen?