Warum haben so viele Bücher Rechtschreibfehler?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird eben auch bei manchen Verlagen zu viel und an den falschen Stellen gespart. Auch ich habe mich schon selbst bei wissenschaftlichen Büchern über Fehler in Rechtschreibung und Grammatik geärgert. Natürlich gibt es keine hundertprozentige Fehlerfreiheit, aber wenn man gute Lektoren und Korrektoren beschäftigt (die dann auch angemessen bezahlt werden müssen), bekommt man auch ein gutes Produkt. Wenn aber alles zu Dumpingpreisen auf den Markt geworfen wird, weil immer mehr Menschen immer weniger zahlen wollen, bleibt eben auch schon mal die Qualität auf der Strecke.

Das sind sog. "Satz-Fehler", der Buchstabensetzer in der Druckerei macht Fehler, es schleichen sich Fehler ein, das ist nicht zwingend ein Versäumnis der Lektoren.

Ja, seitdem der "säzzer" abgeschafft wurde, haben diese Fehler überhand genommen.

0

Bücher, die ich lese sind aus Verlagen, die sorgfältig ausgebildete höchstmotivierte Lektoren und Correctoren beschäftigen = höchstens ein Fehler auf 300 Seiten. Hier wird immer nach G U U T E N Büchern gefragt und damit meint ihr das, was in den letzten 20 Jahren auf den Markt geschmissen wurde. Das kommt mir nicht durch die Tür !

Stephen Kings Bücher sind auch 30 Jahre alt und haben Fehler!

0

Korrektur Deutsch Klausur richtig (woyzeck)?

Hallo :)

Habe heute meine Deutsch Klausur (Dramenanalyse) über Woyzeck herausbekommen für die ich mich intensivst vorbereitet habe. Sind leider nur 9 Punkte geworden also eine 3+. Aufgrund meiner Vorbereitung habe ich eine Stunde vor der eigentlichen Abgabe abgegeben. In der Einleitung keine groben Fehler und sie betitelt diese als passend und als gute einführung. Meine Interpretationsthese leitet auch richtig zum Hauptteil über. Inhalt und Aufbau der Szene werden passend beschrieben jedoch fehlen die Zeilenangabe zu den einzelnen Sinnabschnitten. In dieser Szene gibt es eine 2 Teilung also dachte ich das wäre irrelevant aber egal.

Der Punkt Gesprächssituation ist etwas zu knapp und ich stelle die Redeanteile nur kurz dar und vergesse aber eine genauere Figurencharakteristik ( mit Textbelegen!).

Das Gleiche gilt für meine Detailanalyse. Ich arbeite angeblich noch viel zu wenig konkret mit dem Text. Kaum eine These wird mit Zitaten belegt. Im letzten Teil bleib ich insgesamt etwas oberflächlich.

Dann war noch so ne komische Zusatzaufgabe wobei die durchschnittlich von mir beantwortet wurde.

Jetz mein knackpunkt, undzwar die wörtlichen Zitate. Ich bringe keinerlei direkte Zitate jedoch massig and indirekten indem ich den Inhalt in meinen Worten ausdrücke und dahinter (vgl. z. ....) schreib. Nun die eigentliche Frage, kann sie die laut ihr nicht so genaue Textarbeit so hart in die benotung einfließen lassen? Is ja meine Sache ob ich indirekt oder direkt Zitiere oder seh ich das falsch? Auch greift sie immer wieder in ihrem komischen Bewertungstext da auf die zu früh abgegebene Arbeit hin... Laut ihr fehlt deswegen ein großer Teil.

Also das was ich jetz geschrieben hab über mein Aufsatz würde hauptsächlich aus ihrer Bewertung zitiert. Auf Rechtschreibfehler hab ich hier jetzt nicht geachtet also :D Und im Aufsatz findet man keinerlei Rechtschreibfehler und nur 2-4 Satzzeichen fehler.

Würde mich über eine Antwort Freuen-
LEO

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?