Warum haben Menschen so schlechte Augen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nüchtern betrachtet: wir brauchen keine besseren.

Früher hatten die Menschen eine kürzere Lebenserwartung, da ist es sich wohl prima ausgegangen, dass sie vor den ersten Verfallserscheinungen bereits gestorben waren. Später, als die Lebenserwartung stieg, sind auch die technischen Möglichkeiten und die soziale Lebensweise schon soweit gewesen, dass Blindheit nicht mehr den sicheren Tod bedeutete.

Insofern wurde die Evolution nie tätig um die Augen nachzubessern. Sonst hätten wir heute bessere :)

Die Medien tragen sicher, vor allem im Jugendalter, dazu bei. Aber auch die Forderungen an unsere Augen sind mit TV, Pc und... gestiegen. Viele merken dann erst ihre Sehschwäche. Die Zahl der Jugendlichen und jungen Menschen mit Brille nimmt auch extrem zu. Aber heute gibt es auch schöne Modelle, mit denen man sicht nicht verstecken muss.

Naja es gibt schon viele Tiere die bessere Augen haben als Menschen (Adler, Katzen) Katzen können zum Beispiel auch im Dunkeln hervorragend sehen. Aber als total schlecht würde ich das menschliche Auge nun auch wieder nicht bezeichnen....

naja, das Fernsehen und der computer tragen sicher dazu bei, aber wenn du die zahlen der brillenträger jz. mit einem ärmeren land vergleichst, oder mit einem wo das gesundheitssystem nicht so gut ist, denke ich mir auch, dass bei uns auch vile ohne brille sehen können, nicht perfekt, aber noch einigermassen. Die leute tragen trotzdem eine brillewas in den ländern mit den oben gennanten problemen keine selbstverstänlichkeit ist. LG

Weil die Menschen mithilfe der Medizin die natürliche Selektion unterwandern und dadurch die "schlechten Gene" nicht aussterben, sondern weitergegeben werden.

Was möchtest Du wissen?