Warum haben einige Dosen gerade 0,33 Liter Inhalt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dies ist auf eine Verordnung zur Änderung der Fertigverpackungsverordnung in den 70er Jahren zurückzuführen. Dort wurden für bestimmte Produkte und Packungen einheitliche Nennfüllmengen festgelegt.

Bis 1975 gab es z.B. Coca-Cola auch in 0,35L Dosen. Die Dosen im Bild sind beide von 1975.

Anbei auch eine Tabelle aus besagter Verordnung.

In der linken Spalte sind die nur noch erlaubten Nennfüllmengen und in der rechten Spalte alte Mengenangaben, die nur noch für Packungen zulässig sind die zur Ein- oder Ausfuhr bestimmt sind.

Diese Regelungen wurden inzwischen jedoch wieder aufgehoben, weshalb es heute z.B. auch Red Bull Dosen mit 473ml Inhalt gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denk, es hat eben was mit Drittel Liter zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Somit ist die Herstellmenge besser errechenbar. o,33 l x 3 sind o,99 l Somit ist die Zahl der Verbrauchten Lieter besser errechenbar.

0.25 l wären eigl besser warum es aber nicht so ist weis vllt nur die Herstellungsfirmen.

Mfg Matze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cokedose
30.08.2013, 16:56

Es gibt doch mehr als genug 0,25L Dosen!

0

Weil der Inhalt dreier Dosen einen Liter ergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cokedose
30.08.2013, 16:57

Nicht ganz, es sind 0,99L

1

Ich nehm an die Wollten genau 1/3 eines Liters machen

0.33 ist 1L / 3 ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?