Warum haben alle Menschen ein Sternzeichen und was hat das mit dem Horoskop zu tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Früher haben die Menschen aus den Sternen die sie am Himmel sahen irgendwelche Bilder erfunden. Dadurch entstanden schon mal die Namen. Jedes Datum hat sein Sternzeichen. Und ich glaube nicht ant Tages- o. Wochenhoroskope. Ich glaube aber an die Eigenschaften der Sternzeichen. Also wie ihr Charackter ist und mit welchen Sternzeichen sie passen. Und wieso das so ist weiß eigentlich kaum jemand so richtig.

Und warum glaubst Du das?

Wenn alle wissenschaftlichen Untersuchungen das Gegenteil beweisen, dann darfst Du das zwar weiter glauben, aber dieser Glaube ist dann eben kein Wissen, sondern "nur" Aberglaube.

1

Sternzeichen ist ein Begriff die der vulgären Astrologie zugeordnet wird. http://corona-astro.de/astrologie/geschichtederastrologie.html. Die vulgäre Astrologie difiniert alle Menschen, die in einen bestimmten Zeitabschnitt eines Jahres geboren wurden, einem Sternzeichen zugehörig. So sind z.B. alle, die in der Zeit zwischen dem 22. April und 20. Mai geboren wurden, vom Sternzeichen Stier. Als Grundlage dient hier der scheinbare Lauf der Sonne durch die "Sternbilder", von der Erde aus gesehen. Doch ist die Nützlichkeit einer solchen vulgären, allgemeinen Astrologie sehr fraglich, denn die Prognosen sind im Allgemeinen nichtssagend. Demgegenüber steht die Individual-Astrologie, die auf der Grundlage von Geburtsdatum, -zeit und -ort, ein konkretes Horoskop erstellt, das dann von erfahrenen Astrologen gedeutet werden kann.

Nur gibt und gab es bisher noch nie einen Astrologen, der tatsächlich nachweisen konntze, dass ein solches Individual-Horoskop wirklich echtes Wissen enthalten würde.

Aber wie schon oft gilt auch hier: Behauptungen sind leicht, nur Beweise liefern, das ist leider schwer.

0

Jeder Mensch hat einen Geburtstag (genauer Geburtszeitpunkt). Und da das Jahr von den Astronomen und Astrologen in 12 Sternbilder des Tierkreisews eingeteilt wurde (Astronomie und Astrologie sind hier nicht ganz deckungsgleich) kannman jedem Geburtstermin ein Sternzeichen tzuordnen.

Allerdings hat dasm, nach allem wasd man bisher weiß (wurde in vielen statistischen Untersuchungen untersucht) keinerlei Einflussd auf den Charakter und das Verhalten des damit ausgezeichneten Menschen.

Man hat den Blick von der Erde in den Himmel in Bilder aufgeteilt, Sternbilder. Die zwölf Sternbilder, die in Horizontnähe verlaufen, sind die klassischen 12 Sternbilder. Sie sind immer da, auch wenn wir im Sommer nur die eine Hälfte sehen (nachts) und im Winter die andere Hälfte (nachts). Am Tag sind die Sternzeichen sozusagen hinter der Sonne. Also ganz grob jetzt. Und wenn Du geboren bist, dann wird eben geschaut: wo steht die Sonne? In welchem Sternbild? Und alle anderen Planeten werden da auch eingetragen und das ergibt grob gesagt DEIN persönliches "Horoskop". Niemand hat das selbe, weil es auch von Ort und Uhrzeit abhängig ist.

zur letzten frage:

EINFLUSS VON "STERNZEICHEN" UND ASZENDENT,ETC. AUF DEN CHARAKTER?

prinzipiell gilt: nur das ganze horoskop ergibt eine genaue aussage über die anlagen das ganze horoskop ist wichtig.sternzeichen etc sind anlagen.was du daraus machst,hängt von dir ab. sonnenzeichen (sternzeichen ist ein unkorrekter ausdruck) u aszendent sind wichtige anlagen. je nach stellung bzw. aspekten (winkelabstände zwischen 2 planeten z.b.) kann z.b. aber ein anderer planet eine wichtigere rolle spielen.jedoch nicht in jeder lebenssituation,denn die sind ja durchaus verschieden. im allgemeinen spielen sonnenzeichen und aszendent bei jedem menschen immer eine gewisse rolle,d.h. ihre anlagen sind durchaus sichtbar,werden mehr oder weniger praktiziert.je nachdem,was man aus dieser anlage macht und natürlich-wie gesagt- je nach lebenssituation. dies ist nur ein kurzer überblick . a. Sie zeigen dispositionen,anlagen an.es hängt von dir ab,was daraus zu machen. das sternenzelt ist ein spiegel: zum geburtspunkt waren bestimmte konstellationen gegeben.sie zeigen punkte in der sich ständig verändernden evolution an. da alles,was existiert,demselben gesetz unterliegt - sonst würde nichts existieren -, ist die konstellation des ganzen oder einiger teile des ganzen ein spiegel dessen,was zu deiner geburt wichtig sein sollte im leben.das ist der erste eindruck beim ersten atemzug.damit startest du.diesen spiegel hast du in dir.natürlich noch unbewußt.im verlaufe des lebens wird dir einiges bewußt.und du beginnst zu prüfen,was für dich wichtig ist.manche konstellation ist wichtiger für dich als eine andere. goethe sagte: die sterne machen dich geneigt. da steht schon die grundweisheit der astrologie drin (außer der begründung dazu,wie ich mich bemüht habe sie zu geben).

Vielen Dank...

0

Was möchtest Du wissen?