Warum gibt es kein Goodnotes für Android?

2 Antworten

Ich will bloß anmerken, dass die Spitze bei den S-Pens nachgibt und somit ein natürlicheres schreibgefühl bekommt, nur die Verarbeitung ist etwas schlechter, nur dafür muss man keine 120€ extra zahlen denn die S-Pens sind im Vergleich zu den Apple-pencils gratis mit dabei.

Android ist zurzeit nicht die beste Plattform für Tablets, da zum Beispiel gute und für Tablets optimierte Apps fehlen. Entwickler sehen wegen der eher geringen Nutzerbase wenig Profit dabei. Das ganze ist ein Kreislauf.

Goodnotes als Notizapp profitiert sehr stark von einem aktiven Stift. An Tablets mit Stiftsupport liegt es eigentlich nicht.

Huawei und Samsung sind zumindest in Europa die wenigen großen Tablet Hersteller mit Android. Beide bieten Tablets mit aktiven Stift (M-Pen bzw. S-Pen) an. Bei Samsung gäbe es sogar Smartphones, Galaxy Note, mit S-Pen Unterstützung.

An der fehlenden Leistung sollte es nicht liegen. Die Tablets mit Stift Support sind meistens auch Tablets mit stärkerer Performance.

Wenn es Goodnotes für Android geben sollte, sind es zwei unterschiedliche Apps mit gleicher bzw. ähnlicher Funktion. Mit dem Umstieg könnte möglicherweise die Qualität der iOS App sinken, da vorerst der Fokus auf Android liegt. Am Ende kann es auch sein, dass die Android Version ein Goodnotes Lite wird, da einigen Funktionen fehlen könnten.

Ich denke der eher unattraktive Android Tablet Markt wird der Hauptgrund sein. Aus deren Sicht wird sich die Android Version wohl nicht rentieren.

Was möchtest Du wissen?