Warum gibt es gelbe/orangene Marienkäfer?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt auch schwarze und weiße Katzen - und mit Ernährung hat das auch nichts zu tun. Gelb, orange, rot oder auch komplett schwarz - alles im Rahmen des durch die Gene vorgegebenen Spielraums. Mitunter handelt es sich aber auch um verschiedene Arten der Familie: https://de.wikipedia.org/wiki/Marienk%C3%A4fer

Bei Marienkäfern gibt es mehrere Arten und Unterarten. Mit Mangelernährung und fehlendem Licht hat das nichts zu tun. In letzter Zeit treten hier auch Arten auf, die ursprünglich in Asien beheimatet waren.

Es gibt verschiedene Arten, die verschiedene Farben aufweisen. Vom Asiatischen Marienkäfer gibt es sogar innerhalb der Art verschiedene Farbschläge. 

Hallo! Das sind keine echten Marienkäfer und : Die können sogar schmerzhaft beißen. Es gibt viele Sorten von Marienkäfern. Aber inzwischen ist es oft   eine bestimmte ungewohnte Art,  der asiatische Marienkäfer auch Harlekinkäfer genannt. . Harlekinkäfer gehören wirklich  zur Familie der Marienkäfer, sind aber eher in Japan und China beheimatet.

 Harlekinkäfer  besitzen wesentlich mehr schwarze Punkte als der europäische Marienkäfer , oft sogar so viele, dass der Käfer so aussieht, als hätte er rote Punkte auf einem schwarzen Panzer.Man erkennt  Harlekinkäfer auch  an ihrem Geruch. 

Der asiatische Käfer sondert einen unangenehmen Geruch ab, wenn er sich bedroht fühlt und er ist bissig. Übrigens gibt es die verschiedensten Farbvarianten - von schwarz über braun bis gelb. 

Leider muss man befürchten dass diese Variante langfristig die uns lieb gewordene Marienkäferart verdrängt, zumal sich der Harlekinkäfer mehrfach im Jahr vermehren kann und da Vorteile hat. 

Ich wünsche Dir alles Gute, schönen Sonntag.

Das hat mit der Art zu tun.  Es gibt verschiedene Arten. Zb zwei Punkt, siebenpunkt oder zweiundzwanzigpunkt- Marienkäfer. Vom eingeschleppen asiatischen Marienkäfer gibt es viele Farbvarianten und auch die  Anzahl der Punte ist unterschiedllich. Das asiatische Marienkäfer ist für einheimische Arten ein Problem da er sich schnell vermehrt und diese immer weiter verdrängt. Ihre Larven fressen sogar die Larven  der einheimischen Arten

Eine Laune der Natur, sonst nix.

Was möchtest Du wissen?