Warum gibt es beim Backofen Gradanzeigen und beim Herd Stufen?

6 Antworten

Das geht mehr auf historische Erfahrungswerte zurück, denn es gibt durchaus auch Herdplatten mit stufenloser Intervallschaltung.

Auf den Kochplatten war es aber schon immer recht einfach und angebracht, das Siedeverhalten von Flüssigkeiten mit einfachsten Mitteln grob zu testen, oder ein Kochthermometer für lange Schmorprozesse in den Topf zu legen.

Im Ofenteil wird die Hitze aber nicht direkt vom Heizelement an den Garbehälter oder das Gargut abgegeben, sondern über das Medium "Luft" im geschlossenen Garraum übertragen.

Anders als Herdplatte zu Topfboden klappt es im Ofen wegen der Energieträgheit von Luft deutlich besser mit einer stufenlosen Intervallschaltung , da hier die Temperaturdifferenzen zwischen ein und aus viel besser und weniger direkt auf das Gargut über die Luft und Infrarotabstrahlung geregelt werden können, als auf einer vergleichsweise gesteuerten Standard-Herdplatte mit ihrem relativ hohen Nachheizverhalten. ( Anbrenngefahr )

Bei Herdplatten setzt man das Intervallverfahren auf klassischen Gussplatten daher nur in sehr kostengünstigen Einzel- / oder Doppelkochfeldern als Stand-Alone - Gerät ein. Bei Induktionskochfeldern sind die Möglichkeiten da schon deutlich besser, da feiner dosier- / und abstimmbar.

Daher ist abseits von Induktion bei Herdplatten nach wie vor das Mehrspulensystem ( Stufenschaltung ) sehr beliebt, weil feiner dosierbar in der Leistungszugabe.

Eine "dumme" Intervallplatte ( günstig ) kennt nur volle Power & Aus ... und schon kann schnell mal was anbrennen im Nachheizprozess.

Im Backrohr geht das viel entspannter bei deutlich geringeren Temperatursprüngen zwischen an und aus, weil hier ja neben dem vorgeheizten Metall im inneren des Ofens dann nur die Luft um wenige Grad zwischen ein und aus in der Temperatur schwankt.

Weil dann im Topf eine ganz andere Temperatur herrscht, wie Du unten einstellst, da die Topfbeschaffenheit und Umgang dessen ständig ändert. Hat sich z.B. der Topfboden nur minimal verbogen, müsstest eine erheblich höher Temepratur einstellen, wie die, die eigentlich im Kochgut herrscht. Man könnte es irgendwie ein kalibrieren, aber sobald Du einen anderen Topf draufstellst, oder einen Deckel drauf hast oder nicht, stimmt die Temperatur nicht mehr, wie Du sie unten einstellst. Das würde nur Sinn machen, wenn man für eine Platte nur ein Topf nimmt, den aber immer z.B. mit Deckel verwendet. Aber dann ist man total unflexibel. Besser ist es, einen Kochthermometer dann zu nehmen und manuell einzuregeln. Aber das wiederum versaut die Kunst des Kochens, denn wenn man kocht, dann muss man die Temperatur im Urin haben und schätzen können ;)

Genauso hätte ich es auch erklärt!

1

Weil man die Temperatur im Innenraum eines Backofens gut einstellen und konstant halten kann. Welche Temperatur in einem Topf herrscht, ist deutlich schwieriger zu regeln. Unterschiedliche Inhalte, Materialien, Wanddicken... Da müsstest Du ja in jeden Topf einen Themperaturfühler hängen, dann ginge es. Wäre aber unpraktisch.

Backofen ausgebaut Herd aus?

Hallo, wir haben unseren Backofen von unserer Einbauküche ausgebaut, weil sie nicht mehr richtig funktioniert hat, jetzt funktioniert aber das Cerankochfeld nicht mehr, woran kann das liegen ? Die beiden Geräte sind nicht untereinander , beide haben zwei extra Kabel zum Starkstromanschluss.

...zur Frage

Backofentür IGNIS wippt/hängt/wackelt beim schliesen?

Hallo zusammen

ich habe eine Küche übernommen und meine backofentür ist sehr eigenartig beim schliesen.

wenn ich sie öffne und anschließend schließe, geht sie zu Beginn ganz leicht(ohne wiederstand) und etwa bei der Hälfte wackelt sie etwas nach oben und ich spüre das sie ab diesem Zeitpunkt strenger schließt.

ist das normal?

es ist eine aks 20000/ix

danke!

...zur Frage

AEG Backofen/Herd anschließen?

Hallo an Alle, ich hab eine Frage: weißt vielleicht jemand von euch wie man einen Herd anschließt, also welche Farbe Kabel wo angesteckt werden muss... die Fotos habe ich hochgeladen...

Danke

...zur Frage

Welchen Backofen herd?

Ich möchte mir ein Backofen und herd mit Induktion kaufen... Da ich mich aber damit überhaupt nicht auskenne wollte ich fragen ob ihr mir da weiter helfen könnt. Ich dacht da an 700 Euro nur für den backofen und herd. Den einbauschrank würde ich dan bei Ikea kaufen.

...zur Frage

Backofen geht nicht aber der Herd

Hay leute, ich wohne nun seit 1em Jahr ca hier in der Wohnung. Heute ging leider mein Backofen nicht mehr an aber warum ??

Die 4 Herdplatten gehen alle einwandfrei!

Aber wenn ich den Backofen anmachen will geht nur das licht innen an und das licht, dass der backofen/herd inbetrieb ist,geht an..... Jedoch nicht das Licht, dass besagt das der Backofen aufheizt, geht nicht an :( haben auch bestimmt schon 20mal versucht an und aus und an und aus xD aber da tut sich ncihts... was tun?

Möchte eigentlich nicht viel machen, weil ich in einem monat eh umziehe^^

...zur Frage

Was bedeutet dieses Symbol am Biedienfeld des Herdes?

Und zwar genaugenommen meine ich das Symbol oberhalb der Stufe 9. Dieser komische Kreis mit einem Quarder innen drinnen. Von 4 Herdplatten steht dieses Symbol bei den beiden großen zur Verfügung.

Diese beiden Herdplatten sind rund, haben keine kleinere Platte in sich, oder ähnliches, es handelt sich auch nicht um Fischplatten.

Habs schon mal ausprobiert das Symbol anzuwählen, konnte aber keinen Unterschied erkennen.

Es handelt sich um den Einbauherd Constructa CH 101.22

Würde mich freuen wenn mich jemand aufklärt :) Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?