Warum denken manche, dass die Selbstständigkeit weniger Arbeit erfordert und man damit sehr schnell reich wird?

6 Antworten

Teils sicher, weil auf Social Media ein verzerrtes Bild vermittelt wird. Da sitzt der Influencer lächelnd unter Palmen und erzählt, wie super easy das Leben mit seinem Business ist. Derjenige, der hart ackern muss, um über die Runden zu kommen, prahlt eher nicht damit, der macht kein Foto von seinen Augenringen, weil er mal wieder die Nacht durcharbeiten musste oder von den Sorgenfalten, wenn vielleicht mal nicht so viele Aufträge reinkommen wie erhofft. Arbeit, die wie Urlaub aussieht, ist halt einfach die bessere "Angeberstory" als Urlaub, den man sich nicht leisten kann, weil es gerade nicht so gut läuft mit der Selbständigkeit.

Und teils ist es eben einfach allgemein Unwissenheit, weil man sich nicht näher mit dem Thema auseinandergesetzt hat und nicht hinterfragt, bei wie vielen das oben Beschriebene wirklich so funktioniert, wie es dargestellt wird.

Nicht zuletzt träumen viele auch von der Selbständigkeit, wenn sie von der Arbeit genervt sind. Und wie bei den meisten Träumen, malt man sich dann eben nur die schönen Seiten aus - eigener Chef sein, Arbeitszeiten selbst bestimmen, etc. Die Schattenseiten fallen beim Träumen schnell unter den Tisch.

Und das Lustige an der Sache ist, das es auch genügend Selbständige gibt, wo deren Angestellten mehr Verdienen, als der Chef selbst.

Denn, bevor ein Chef Geld für Sich hat, hat Er erstmal alle laufenden Unkosten zu Begleichen.

Und das wird Alles nicht Bedacht, was da an laufenden Unkosten zusammen kommen.

1
@FragariaVesca

Wenn man ein paar Leute kennt, die Selbstständig sind, dann hat man da etwas Einblick in die Materie.

Bin leider selber knapp an einer Selbständigkeit vorbei Gerutscht.

Kann man nun auch nicht mehr Ändern.

Thats Life. 😆😂

1

Ich denke weil viele einfach nur neidisch sind, nicht auf das reale Leben des Selbstständigen, sondern auf das fiktive Leben, das sie meinen das er führen kann. Sie bedenken dabei aber nicht das wenn es doch so einfach wäre sie niemand aufhalten würde selbst selbstständig zu werden. Aber das trauen sie sich dann wieder nicht und weil der andere sich dies traute sind wie wieder neidisch auf ihn....

Wer denkt das denn? In Deutschland machen sich ja relativ wenig Menschen selbstständig. Auch weil sie genau wissen, dass man hier selbst und ständig arbeiten muss und man sein Geld dann lieber in einem sicheren Angestelltenverhältnis, mit geregeltem Arbeitsaufwand verdient.

Sicherlich hört man sowas mal als Einzelmeinung. Sogar das die Erde flach sei, hat man schon von Leuten gehört. Aber wer sich so äußert, zeigt ja nur eins, nämlich dass er redet wo er mangels Ahnung lieber schweigen sollte. Das kann man ja nicht ernst nehmen und klingt ja schon wie ein Witz.

Das stimmt. Höre das halt oft von Leuten, die keine Lust auf die Schule hatten.

0

wahrscheinlich weil "die Manchen" noch JUgendliche mit Illusionen sind. Aus denen werden sie aber früh erwachen.

Das sind lebensunerfahrene Träumer und Fantasten. Solche tröstenden Illusionen haben viele Arme in der Pubertät. Sonst würden noch mehr arme Jugendliche verzweifeln und durchdrehen oder sich mit Drogen betäuben.