Warum bleibt ein Huhn liegen wenn man über den Bauch streichelt?

4 Antworten

grins, süße frage...

genauso könntest du fragen, "warum bleibt eine torte auf dem tisch stehen, wenn man mit ihr redet?" :-) turalo hat natürlich recht...

Den Bauch braucht man gar nicht streicheln - auf den Rücken gedreht verfällt ein Huhn in eine Art Schockstarre und hält still. Andere Vögel übrigens auch.

Nur so lange z.b. Mensch in der Nähe ist oder auch ohne mögliche "Gefahr" ? Und für wie lange? ^^ der Gockel wird ja nicht bis zum ableben aufm Rücken liegen bleiben, oder? :D

0
@deathline20xx

Von alleine legen sie sich mal nicht auf den Rücken.

Wenn man einen Vogel genauer betrachten (untersuchen) will, dreht man in mit Schwung in der Hand so, daß er auf dem Rücken liegt. Dann hält der Vogel still.

Da er ja auf seinen "Fluchtinstrumenten" liegt, kann er nicht plötzlich aufsteigen - deshalb hält er erst einmal still, und wartet einen günstigen Moment ab, in dem er sich umdrehen und fliehen kann.

2

weil das typische angst starre ist . die hühner hocken sich dann auch so hin und legen die flügel etwas zur seite oder wenn sie auf dem rücken liegen sind sie starr . sie denken das sie von einem raubtier angegriffen werden und machen es deshalb

Die Nervenzellen können die Lage im Raum nicht mehr bestimmen und lösen so die Schreckstarre aus. Gleiches Verhalten zeigen auch Tauben, Fasane und Kaninchen...

Was möchtest Du wissen?