Warum legt ein Huhn von uns bittere Eier?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Hühner, die bestimmte Futtermittelkomponenten nicht vertragen (zB Raps). Das sind überwiegend Braunleger (also Hühner, die braune Eier legen), die haben eine bestimmte genetische Disposition, aus Goitrin und Sinapin, einigen Aldehyd-Verbindungen und Cholin Trimethylamine im Ei anzulagern. Ebenso können bestimmte Futterfette (zB aus überlagertem Hühnerfutter oder aus anderen Ölsaaten im Futter) bei solchen Hennen den Geschmack des Eies beeinträchtigen.

Früher hat man deswegen solche Futtermittel einfach nur an Weißleger verfüttert (Naturhühner legen ebenfalls weiße Eier), und gut wars. Inzwischen wollen die Leute aber überwiegend braune Eier, und man möchte auch gern "heimische" Futtermittel einsetzen (zB eben Winterraps, der in den Ursprungsländern der Hennen gar nicht vorkommt), und da paßt dann der Stoffwechsel nicht mehr ganz.

Gibt aber auch schon neue Legehennen-Züchtungen, die geprüft werden und diese bestimmte Genvariante nicht mehr haben / verbreiten.

Kann natürlich auch eine STörung im Legedarm sein, oder am Alter liegen, oder an irgendwelchen Stoffen, die das Huhn im Auslauf aufpickt.

Wenn Du genauer Bescheid wissen willst, mußt Du mal angeben, was für ein Huhn das ist (Herkunft / Linie / Rasse), wie alt, und welche Komponenten in Deinem Futter drin sind, und was in Deinem Auslauf wächst.

Geben nicht auch größere Mengen Käfer im Futter Bitterstoffe ab? Maikäfer  in Zeiten, als Schulkinder die Plagegeister sammelten oder auch Kartoffelkäfer wurden doch deshalb nur schmal dosiert im Hühnerhof abgegeben?

0

Vielleicht ist das Huhn krank. Geht mit ihm zum Tierarzt, der wird sicherlich wissen, warum das Huhn bittere Eier legt.

LG

Was möchtest Du wissen?