Warum bin ich vom kiffen immer so in mich gekehrt und ruhig und Was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder Mensch reagiert anders. Warum du so reagierst, kann man nicht beantworten.

Was du dagegen tun kannst? Ganz einfach: Kiffe nicht. Wenn du Persönlichkeitsveränderungen an dir feststellst, sollte dir das als Grund genügen, das Kiffen ganz nachzulassen.

Ja das klingt logisch danke

Aber ich will echt ungern aufhören da ich es alkohol vorziehe. Es macht nicht fett, hat nicht solche auswirkungen auf den körper und ich habe keinen kater danach 

Es war ja auch nicht immer so ich fühle mich momentan dabei so abwesend und keinee ahnung schon blöd 

Aber es kann auch sobunglaublich chillig sein und so entspannend 

0
@KayJoeMcJoe

Alkohol hat - wie das Kiffen - nicht nur Auswirkungen auf den Körper, sondern auch auf die Persönlichkeit.

Ich hoffe, du fährst kein Auto nach dem Kiffen. Du kennst die Konsequenzen, oder?

1
@Mignon4

Ich würde danach nieeeee fahren das ist mega unverantwortlich, eine freundin die clean war hat mich heim gefahren, bei ihr ging es auch besser mit dem “in sich gekehrt sein“ 

Ich finde kiffen irgendwie wirklich nicht so schlimm wie alkohol trinken, das macht viel.mehr kaputt und einem wird davon schnell schlecht, vom kiffen nicht es ist ja nur das ich in letzter zeit ein bisschen in mich gekehrt war

0
@Realisti

Ich hab mir jetzt beide durchgelesen aber wirklich helfen können beide nicht :/ 

0
@KayJoeMcJoe

Diese Links sollen dich zum Nachdenken anregen.

An den Nachweißzeiten siehst du, wie lange das Zeug in deinem Körper kreist und wie lange du davon manipulierst wirst.

Bei den Nebenwirkungen werden u. a. auch deine Problem geschildert. Zudem wird deutlich aufgelistet, welche unerwünschte Wirkungen das Zeug noch hat. Es schadet doch! Es ist nicht besser als Alkohol nur anders.

0

Normale Reaktion. Dagegen tun kannst du aufhören mit kiffen.

Ja okay aber kann ich wirklich garnichts machen? Ich will ja kiffen es ist mega chillig und ich kiffe schon seit 4 jahren aber nicht durchgehend und war ja nicht immer so

0
@KayJoeMcJoe

Wenn du weiter kiffen willst, bist du hier auf der falschen Seite!

Dann mußt du einen "Fachmann" fragen!

0
@Purplez

Danke das ist ein guter tipp ich habe gestern auch mit zwei freunden GTA gespielt, das hat schon etwas geholfen wacher und anwesender zu werden 

Aber kann man sonst noch irgendwas tun?

0

Gibt es nicht irgendwas was ich ändern kann? Kann es auch sein das es an den leuten liegt bei denen ich bin? Weil als ich nach hause gefahren bin war ich bei einer guten freundin im auto, bei ihr war das schon wieder besser aber kann natürlich auch sein das es am setting lag

0
@KayJoeMcJoe

Allgemein hängt dein Zustand von deiner Stimmung ab. Ich würde immer zu guten Freunden gehen denen ich 100% vertrau .

1
@Purplez

Jaa das ist ein guter tipp

Bei den beiden beei den ich gestern war fühle ich mich normal auch immer gut, gehören schon zu meinen besten freunden aber ich hab davor auch länger nichts mit denen gemacht 

Wie gesagt bei der feeundin danach im auto war es auch besser 

Nur selbst wenn ich mit meinem freund kiffe dem ich mehr vertraue als jedem anderen bin ich manchmal ziehmlich abwesend 

0

Du machst was, du merkst es schadet dir und deine Schlußfolgerung heißt nicht aufhören sondern was kann ich gegen die Nebenwirkungen tun?

Oh, Herr schmeiß Hirn vom Himmel. Das Zeug macht nicht nur ruhig sondern u. a. auch unlogisch, wie mir scheint.

Ich hätte da eine ganz ausgefallene und interessante Idee: Wie wäre es mit aufhören?

Warum musst du denn so aggresiv antworten? Ich finde es halt besser als alkohol weil es nicht so schlimme nebenwirku.gen hat. Du hörst dich schon irgendwie wie jemand an der mega gegen kiffen ist, ist das so?

0
@KayJoeMcJoe

1. Ich bin nicht aggressiv ich bin ironisch.

2. Ich bin Mutter.

3. Mein Sohn hat wegen der Kifferei seinen Führerschein verloren. Weil ich will, dass er unbedingt seine Ausbildung weitermacht, darf ich ihn jetzt mind. 1 Jahr hin- und herfahren.

4. Seit dem er nicht mehr kifft, sehe ich wie sehr es ihn veränderte. Ich habe jetzt meinen Sohn wieder. Man kann wieder normal mit ihm reden und alle Nebenwirkungen (die mir sehr große Sorgen gemacht haben) sind weg.

5. Er bestreitet immer noch, dass das Zeug überhaupt Nebenwirkungen hat. Also dieses Gespräch habe ich schon 1.000 mal geführt. Zwar nicht mit dir aber mit meinem Sohn. Mit Logig kommt man da nicht weit. Daher bin ich auf Ironie umgestiegen.

0

Vor allem “schadet“ es ja nicht 

Ich hab ja keine schmerzen oder so bin nur IN LETZTER ZEIT ein bisschen in mich gekehrt 

Ich wollte hier auch nur wissen ob es vielleicht an bestimmten faktoren liegt die man umgehen kann wie ein besseres setting ect.

0
@KayJoeMcJoe

Klar schadet das Zeug. Mein Sohn hatte schon schizophrene Probleme, hörte Stimmen, wir hatten nur Streit, er kam ständig mit einer neuen Verschwörungstheorie, konnte sich nicht länger konzentrieren, wurde aggressiv, wenn er keinen Nachschub bekam ....

Ich könnte jetzt hier eine lange Liste der Auffälligkeiten abliefern. Obwohl ich mir viel Mühe gab und mit Engelszungen auf ihn einredete klammerte er sich an das Zeug. Sogar seine Freunde wollten, dass er aufhört (ohne das ich das wußte). Zum Glück verlor er den Führerschein. Weil er den wiederhaben will hörte er auf. Schon nach 4 Wochen ohne kiffen, war er wie neu und auch deutlich leistungsfähiger.

Seine kleine Schwester ist am glücklichsten darüber. Sie sagt immer: "Ich habe meinen Bruder zurück." Das hat ihn auch mehr beeindruckt, als meine ganzen Beweise und Gutachten.

Erst neulich fand ich die ganzen Medikamente, die er nie nahm, weil er glaubte das Zeug hat keine Nebenwirkungen - Mutter spinnt. Wenn ich gewußt hätte, dass er es a) nie nimmt und b) eine Nebenwirkung des Kiffens ist, hätte ich das teure Zeug nie gekauft. Oft holte ich es von unserem letzten Geld. Aus jeder Packung waren immer nur 1 oder 2 Tabletten raus. Ich war todtraurig, als ich das sah.

Ich musste an die vielen Stunden denken, in denen wir zankten statt was Schönes zu machen und an die vielen Lügen und dummen Hirngespinste, die unser Leben zur Hölle machten.

0

nicht mehr kiffen? ich meine, das ist ne ziemliche normale Reaktion.

Ich hab das noch nie wirklich bei jemand anderen mitbekommen, meinst du das ist wirklich normal, ich wüsste nur gerne warum es. Grade bei mir so ist, ich bin ja normalerweise sehr offen

0
@KayJoeMcJoe

Ich kenne einige, die so darauf reagieren.
Hat evtl auch was damit zu tun, daß viele kiffen wenn sie gerade nicht so die super Laune haben, oder ihnen viel im Kopf rumgeht. Das wird dann aber durchs kiffen verstärkt. Zumindest erscheint mir das so.

1
@Zathy

Das kann gut sein 

Beruhigt mich irgendwie zu wissen das einige so drauf reagieren 

Aber ich würde das mega gerne ändern

0

Gras wirkt bei dir nun mal so, nicht mehr kiffen ist das einzige was geht

Ja du hast warscheinlich recht, ich will das nur nichtveinsehen das ich nichts tun kann :/ kiffen ist so schön gesellig und entspannter als alkohol und so viele meiner freunde kiffen 

Ich sollte eig. Echt aufhören aber evtl. Gibt es ja wirklich was was ich beachten kann

0

Bei mir ist das genauso. Das lässt sich nicht ändern...

Was möchtest Du wissen?