Warum benutzen Autoren "rhetorische Mittel/Stilmittel" in ihren Gedichten usw.?

4 Antworten

... um beim Leser eine ganz bestimmte emotionale Wirkung (Veranschaulichung, Nachdenklichkeit, Einfühlvermögen, Motivation, Tatendrang etc.) zu erzeugen ...

Weil es sich gut liest und die Leute sich dann in ihrer kleinen Elite, welche sich so ausdrückt vom Rest der Gesellschaft segregieren und gemeinsam gut fühlen können.

Wenn Du unterstellst, dass Autoren Gedichte schreiben, nur um ihre Missachtung gegenüber weniger Sprachbegabten auszudrücken und sich als Elite zu von der Gesellschaft abzusetzen, dann müsstest Du ja logischerweise auch sagen, dass jeder, der irgend etwas besser kann als andere, dies nur tut, um sich von diesen elitär abzusetzen.

Schweinsteiger
Bill Gates
Angela Merkel
Steven Spielberg
Björn Dunckerbeck
Picasso
Obama

usw.usw.

Schon mal gehört, dass manche Menschen brennen, um etwas Tolles zu gestalten, dass sie oft Armut, Anfeindung und Einsamkeit auf sich nehmen, nur um das zu vollbringen, was sie für Wichtig erachten?

Befrag Dich doch mal ganz ehrlich, spricht da vielleicht der Neid von jemandem, der null Bock auf nichts hat, weil er nichts besonders kann und ihn auch nichts besonders interessiert?

1
@mychrissie

Du hast überhaupt nicht verstanden was ich meine, aber ein erstklassiges Beispiel für eine passiv-agressive Antwort gegeben.

Ich bin der Meinung, dass Kommunikation so einfach wie möglich gestaltet werden sollte und dass man sich - wenn möglich - einfach, klar und präzise ausdrücken sollte.

Wenn man viele rhetorische Mittel einsetzt, dann verkompliziert das einen Text und den Lesefluss. Potenziell schränkt man damit den Leserkreis ein, anstatt ein möglichst großes Publikum zu erreichen.

0

Um den Text interessanter zu machen

Ist das eine Metapher - Stilmittel?

"An den Bergen hing die Nacht "

Die Nacht hängt die Nacht
  

?

...zur Frage

Stilmittel in Barocker Gedicht?

Hallo, Ich habe als Hausaufgabe aufbekommen, rhetorische Mittel in diesem Gedicht zu finden. Aber irgendwie finde ich kaum welche. Hat das Gedicht überhaupt welche?

Gelbe Haare, güldne Stricke, 


Taubenaugen, Sonnenblicke, 


Schönes Mündlein von Korallen; 


Zähnlein, die wie Perlen fallen, 

 

Lieblichs Zünglein in dem Sprachen*, 


Süßes Zürnen, süßes Lachen, 


Schnee- und lilienweiße Wangen, 


Die voll roter Rosen hangen, 

 

Weißes Hälslein gleich dem Schwanen, 


Ärmlein, die mich recht gemahnen 


Wie ein Schnee, der frisch gefallen, 


Brüstlein wie zween Zuckerballen, 

 

Ausbund aller schönen Jugend, 


Aufenthaltung aller Tugend, 


Hofstatt aller edlen Sitten: 


Ihr habt mir mein Herz bestritten!

...zur Frage

Wieso verwenden Dichter rhetorische Mittel?

Wieso verwenden Dichter in ihren Gedichten immer rhetorische Mittel?

...zur Frage

Lyrik: was ist der Unterschied zwischen einer Inversion und einem Chiasmus?

Ich bereite mich derzeit auf mein Deutsch-Abi vor und habe mir beim zusammenfassen die Frage gestellt, wo genau eigentlich der Unterschied zwischen einer Inversion und einem Chiasmus liegt?

Uns wurde eine Tabelle gegeben, in der es heißt:

1) Chiasmus = symmetrische Überkreuzstellung von semantisch oder syntaktisch einander entsprechenden Satzgliedern (Bsp.: Ich schlafe am Tag, in der Nacht wache ich.)

2) Inversion = Umkehrung der geläufigen Wortstellung im Satz (Bsp.: Der Schultern warmer Schnee wird werden kalter Sand.)

Eine Umkehrung der Wortstellung ist doch auch eine syntaktische Überkreuzstellung, oder nicht?

Wäre schön, wenn mir jemand erklären kann, was ich übersehe bzw. nicht verstehe.

LG

Crasher

...zur Frage

Kurt Tucholskys "Der Mensch" Stilfigur?

Was ist ist die Aussage "Der Mensch hat zwei Arme und zwei Überzeugungen" für eine Stilfigur
Ich habe überall gelesen das Stilmittel/Stilfiguren rhetorische Mittel sind aber diese Aussage ist keine Metapher, keine Anapher usw.
Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Die wichtigsten Stilmittel Klasse 9?

Hey, könntet ihr mir die am häufigsten vorkommenden Stilmittel/Figuren aufzählen? Ich schreibe am Dienstag eine Arbeit und möchte nur das Wichtigste lernen, aufgrund einer Mathearbeit am darauffolgendem Tag.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?