Warum bellt mein Hund auch wenn wir uns in der Wohnung bewegen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mahedo, bei Deiner letzten Antwort hast Du entscheidende Zusatzinfos gegeben. Und ich würde jetzt daraus schliessen: ihr habt einen Kontrollfreak-Hund zuhause. Daß Dein Hund euch anstarrt, heisst, daß er jede eurer Bewegungen kontrolliert, stört euch das gar nicht? Du hast doch ein Kind, hast Du keine Bedenken? Sowas ist Stress pur. Sowohl für den Hund als auch für euch. Und Du schreibst ja auch, daß er wahrscheinlich schläft, wenn ihr nicht da seid und nicht zur Ruhe kommt, wenn ihr da seid. Dein Hund ist ununterbrochen damit beschäftigt, euch zu kontrollieren. Das stresst ihn total. Mein Hund hat das früher auch gemacht. Und er war überfordert und extremst gestresst. Hat er jedoch nicht gezeigt, da er 1. nicht der Typ ist 2. ein Terrier ist Lange Zeit hab ich nix gemerkt, bis eines Tages herauskam, daß er eine Bauchspeicheldrüsenschwäche hat. Ausgelöst wurde das durch seinen permanenten Stress: auch er verfolgte mich auf Schritt und Tritt. Und ich dachte immer:"Wie süß! Er liebt mich so!" Aber -so weh es auch tut - so war es nicht. Er hat mich kontrolliert. Sowas nennt man Sozialkontrolle. Hunde machen das mit den Familienmitgliedern, die sie für rangniedriger einstufen. Denn auf die muss man aus Hundesicht aufpassen, damit sie sich anständig benehmen. Ich hab dann an meinem Verhalten einiges verändert, mir überlegt, welche Privilegien mein Hund hat und nicht gebrauchen kann. Die hab ich ihm nach und nach genommen. Die wichtigste Privilegie war: permanent und viel zuviel Aufmerksamkeit. Und das fiel mir natürlich am schersten, ihm davon einen großen Teil zu entziehen. Aber auch das kann man lernen. Ich hab es hingekriegt, weil ich wollte, daß mein Hund gesund wird. Ich hatte und habe Erfolg!

Für mich ist klar: euer Hund ist bei euch der Chef im Haus (hält sich zumindest dafür). Und er ist gestresst, weil er damit bei weitem überfordert ist. Ich an Deiner Stelle würde mich ein bißchen mehr darüber informieren. Dein Hund ist permanent unter Stress und das kann auf gar keinen Fall gut für ihn sein. Hunde brauchen Erholungsphasen, sie schlafen und dösen normal ca. 20 Stunden am Tag.

Ich empfehle Dir, mal das Buch "Stress bei Hunden" zu lesen. Es ist von Martina Nagel und gar nicht so teuer. Hier mal ein Link: http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3936188041/ref=sr11_olp?ie=UTF8&qid=1296128558&sr=8-1&condition=used

Ansonsten würde ich empfehlen, das Buch "Hunde erziehen mit Natural Dogmanship" zu lesen. Ich weiss ja nicht, wie gut Dein Hund beschäftigt ist. Ich denke, Dir werden ein paar Lichter aufgehen. Bitte fang an, etwas an Deinem/eurem Verhalten zu verändern, mach das im Sinne Deines Hundes, der zu leiden scheint. Ich wünsche euch und vor allem eurem Hund ein stressfreies Leben. Und ich finde es gut, daß Du Dir Gedanken gemacht und nachgefragt hast. Hut ab dafür****

Diese interessante Theorie habe ich ich schon mal im Fernsehen zur Kenntnis genommen. Kann was dran sein, muss aber nicht. Ich habe 2 Hündinnen. Die rangniedrigere und jüngere ist auch bei mir, w.o. beschrieben. Der ältere Hund tat es nicht als er noch allein war. Trotzdem ist ganz eindeutig, dass beide Hunde mir gehorchen, mir sofort Platz machen, wenn sie dort sind wo ich hin will und sie suchen bei mir Schutz. Ich kann da nicht erkennen, dass ich einen niedrigeren Rang habe und nun sogar der rangniedrigere Hund auf mich aufpassen soll...Die Buchtipps geben vielleicht Aufschluss, wobei dort meist natürlich die eigenen Theorien als der Weisheit letzter Schluss dargestellt werden. 3 Bücher 3 Theorien und Erziehungsmethoden. Letztendlich muss mann schauen, womit man selber auch gut klar kommt. Sonst hält man diese Hundehaltung nicht konsequent durch.

0

Mein Favorit ist Günther Bloch: Wölfisch für Hundehalter: Von Alpha, Dominanz und anderen populären Irrtümern oder Der Wolf im Hundepelz: Hundeerziehung aus unterschiedlichen Perspektiven

0
@Mimosa

Hey Mimosa, das Buch kenn ich. Ich hab es auch. Ich bin ne richtige Leseratte. Ich finde es ganz gut.

0

Ich nehme an dein Hund gehört zu der Rasse der Hütehunde, die wollen immer die ganze Familie zusammenhalten. Wenn ihr aus dem Zimmer geht und er euch hören kann ruft er euch und möchte auch dabei sein. Man kann dem Hund das Bellen zur Unzeit auch verbieten.Man kann ihm sehr einfach zeigen, dass man das nicht möchte. geh zu ihm hin und halte ihm dem Mund zu, mit einer Hand über die Schnauze und mit der anderen flachen Hand dagegen halten. Dann sagst du ganz ruhig und nett nein und wartest bis er sich nicht mehr dagegen sträubt. Dann Loben. Dann versteht er, was du von ihm möchtest. Du darfst ihm dabei nicht weh tun!!

Das arme Tier, meine Güte! Ein gestresstes Tier, so wie Du es beschrieben hast, mit seiner Aufgabe als "Wachhund" offensichtlich extrem überfordert. Vielleicht denkst Du nochmal drüber nach, ob Du Deinem Tier damit einen Gefallen tust? Wär echt toll.

Hallo, wir haben keinen Wachhund. Es ist ein kleiner 30 cm größer Mischling aus Teneriffa. Wir haben schon sehr viel ausprobiert, auch Hundeschule und guten Kontakt zu unserem Tierarzt.

0

Mein Hund bellt/knurrt jeden an

Ich habe einen Hund und der bellt oder knurrt jeden auf der Straße an! Ich weiss nicht warum er es macht, vielleicht weil er jemanden sieht und sich darüber freut. Jedenfalls weiss ich nicht warum er es macht. Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen, was man dagegen tuen kann? Vielen Dank im Voraus!

Jani2002 :)

...zur Frage

Wie kann ich meinem Hund abgewöhnen beim Klingeln (an der Haustür) zu bellen?

Mein Hund bellt immer wenn es an der Haustür klingelt, obwohl er seine Leute erkennt. Wie kann man ihm das abgewöhnen?

...zur Frage

Mein Hund bellt, wenn er Befehle machen soll?

Es ist so ich habe einen 1 jährigen Bordercollie mischling den ich gerade komandos beigringe. Er kan sitz und Platz sehr gut nur ein problen hat er, wen ich sage er soll Platz machen, macht er das doch gleizeitig bellt er immer 1 oder 2 mal. Wie kann ich ihm das abgewöhnen?

...zur Frage

Wie kann ich es meinem Hund abgewöhnen andere Hunde anzubellen?

Hi erstmal :) Wie oben schon erwähnt bellt mein Hund ständig andere Hunde beim Gassigehen an. Er ist ein 6 Jahre alter Border Collie Mix. Immer wenn wir einen anderen Hund sehen fixiert mein Hund den anderen und bleibt stehen. Wenn man dem anderen Hund zu nahe kommt dann bellt mein Hund wie verrückt und zieht an der Leine wie wild. Will er mich dadurch "beschützen“ oder macht er das aus Angst? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Warum bellt mein Hund nachts?

Hallo,
Grad hat sich eine Frau beschwert das mein Hund machst immer bellen würde ...
Was kann man machen da der nicht mehr nachts bellt ??

...zur Frage

Mein Hund bellt bei Schlüsselklappern und anderen Gebell.

Mein Hund bellt wenn jemand in unsrem Hausflur die Treppe hinauf läuft. Oder wenn es klingelt. Wie kann ich es ihn abgewöhnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?