Waren Gottvater, der heilige Geist und Jesus seit Anbeginn der Zeit geteilt oder erst später?

34 Antworten

Jesus existierte schon vor der Schöpfung. Wenn man den Anfang des Johannes-Evangeliums liest, stellt man fest, dass Jesus an der Schöpfung beteiligt war. Bereits im ersten Vers wird deutlich, dass Jesus Gott ist: "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen."

Johannes verwendet den Begriff "Wort" für Jesus. Der Begriff "Das Wort" (gr. logos) ist ein Name des Herrn Jesus Christus und wird von Johannes auch im Johannesbrief und in der Offenbarung verwendet (vgl. 1Joh 1,1; Offb 19,13).

Wichtig ist in diesem Zusammenhang das Verständnis von Dreieinigkeit (Trinität): http://www.gotquestions.org/Deutsch/Bibel-Trinitat.html

Die Frage ist gegenstandslos, da auch die Zeit etwas Geschaffenes ist.

Ursächlich denke ich, dass Gott selbst am Anfang (nicht zeitlich!) steht, das Wort ist das, was Er gesprochen hat, um die Welten zu schaffen, und der Geist ist einfach Sein Geist. Ist aber alles spekulativ, jedenfalls von dieser Welt aus.

Die Bibel ist ziemlich eindeutig, dass Jesus bereits vor seiner Menschwerdung existierte:

Bevor Abraham war, bin ich (Johannes 8.58). Es gab ihn also bereits vor Abraham, der lebte rund 2000 Jahre vor der Menschwerdung Jesu. Die Frage, ob Jesus ein Geschöpf Gottes ist, oder Gott selber ist jedoch durchaus berechtigt. Gab es ihn also schon vor Adam, oder wurde er mit der Welt erschaffen?

Dazu: Jesus Christus ist gestern und heute derselbe, und in Ewigkeit. (Hebräer 13.8). Damit will die Bibel sagen, dass Jesus sich niemals verändern wird, noch jemals verändert hat. Er kann also kein Geschöpf sein, sondern es gab ihn schon immer. Oder auch: Christus Jesus war in der Gestalt Gottes und hielt es nicht für einen Raub Gott gleich zu sein (Eigene Formulierung nach Philipper 2.6). Er war also am Anfang genau wie Gott und wurde erst später Mensch.

Davon zeugt nicht nur das neue, sondern auch das alte Testament: Gott sprach: Lasst uns Menschen machen in unserem Bild, uns ähnlich(1. Mose 1.26). Gott spricht von sich in der Mehrzahl, er ist also mindestens zwei, wie viele sagt diese Bibelstelle nicht genauer. 

Was aber taten der Heilige Geist und Jesus, vor Pfingsten respektive "Weihnachten? Der Heilige Geist tat genau das gleiche, aber nur Propheten und Könige hatten den Heiligen Geist, im gegensatz zu heute, wo ihn jeder hat.

Jesus war früher unter einem anderen Namen bekannt: Der Engel des HERRN. Immer wenn das erwähnt wird spricht die Bibel von Jesus, die zwei Schlüsselstellen um dies zu sehen sind folgende:

Richter 2.1: Und der Engel des HERRN [...] sprach: Ich habe euch aus Ägypten heraufgeführt [...]. Es wird wohl niemand bestreiten, dass Gott die Israeliten aus Ägypten geführt hat. Das heisst der Engel des HERRN ist Gott gleich. Es bleibt die Frage, welcher Teil der Dreieinigkeit ist er?

Sacharja 3.1-3.5: [Der Engel des HERRN sprach:] Siehe ich habe deine Schuld von dir weggenommen [...]. Jesus ist derjenige, der die Schuld wegnimmt, also ist der Engel des HERRN Jesus.

Wenn du wissen möchtest, wie Jesus aussah, vor seiner Menschwerdung, so liess Daniel 9.5-6. Er sah aber nicht immer so aus, den Melchisedek ist meiner Meinung nach auch Jesus (Siehe 1. Mose 17-21). Ich müsste noch zeigen, dass dies ebenfalls Jesus ist, wenn dich das wundernimt, so erkläre ich das gerne.

Hi 

Jesus war schon immer da genauso wie Gott. Im Johannes 1,1 steht: Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. (1. Mose 1.1)  Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 

Damit ist Jesus gemeint. Durch ihn ist also die Erde entstanden. 

Hier ein interessantes Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=I45Ibrr4YZo

LG 

Gott, Jesus und der heilige Geist sind eins.... es wäre völlig unlogisch wäre Jesus erst später dazugekommen ;-) 

Aber am besten prüfst du es nochmals selbst. Ich finde das immer wichtig. Man muss nicht alles glauben was einem erzählt wird. Deswegen immer selbst nachprüfen =) Das ist wichtig.

1

Dreieinigkeit

Vater = Gott

Sohn = Gott

Heiliger Geist = Gott

1.Mose 1, 1-2

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Noch war die Erde leer und ohne Leben, von Wassermassen bedeckt. Finsternis herrschte, aber über dem Wasser schwebte der Geist Gottes. Da sprach Gott: Licht soll entstehen, und es wurde hell.

Wir müssen erstmal im klaren sein, dass die Gottheit als Team zusammen arbeiten! Sie sind immer einig, wenn sie was tun.

Gott Vater sprach, es soll licht werden. Gott Vater ist immer derjenige, der immer mit einem Plan kommt. Jesus verwirklicht den Plan von unserem Vater. ( Siehe es wurde Licht ) Und durch die Kraft des heiligen Geistes wird der Plan vollendet. 

Ein anderes Beispiel, als die Sünde in die Welt kam. (Müsst ihr euch vorstellen..) Kam Gott Vater mit einem Plan, den Menschen Erlösung zu bringen, dazu brauchte er Jesus der den Vaters Wille erfüllt ( Jesus ist die Aktion von Vaters Wille) Also legte er seinen Plan vor Jesus und fragte in würdest du dich bereiterklären, als einer von ihnen zu werden, leiden und an Schande am Kreuz zu sterben? Jesus antwortete bevor ich dir meine Antwort gebe, muss ich den Heiligen Geist fragen, denn er ist es der es mir ermöglicht, durch seine Kraft muss das geschehen. Also fragte Jesus den Heiligen Geist, bist du einverstanden mich zu einem Samen zu machen, und in einer Mutters Gebilde einzusetzen. Heiliger Geist: Einverstanden! Jesus:Auch mich nacher von den Toten aufzuwecken? Heiliger Geist: Einverstanden! "Und der Heilige Geist nahm das ewige Wort und verwandelte es zu einem Samen und setzte es in Marias Gebilde. Genau derselbe Geist erweckte Jesus auch von den Toten.

So geschah es, die Gottheit war völlig überein indem was sie machten. Aber was wirklich traurig ist, ist dass viele Leute denken Gott Heiliger Geist ist nur die Kraft von Gott oder weil er die dritte Person der Dreieinigkeit ist, sehen sie ihn als eine minderwertige Person!!! Aber nein er ist nicht nur die Kraft Gottes nein!!! Er ist auch eine Person, wie Gott Vater und Gott Sohn! Wieso heisst es denn in vielen Stellen betrübt nicht den Heiligen Geist? Verärgert oder macht ihn nicht traurig, oder er wird euch verlassen. Eine Kraft kann keine Gefühle empfinden, nur eine Person!! Er ist derjenige der sich jede Minute nach einer Gemeinschaft/Beziehung zu uns sehnt! Bevor Jesus wieder zurück in den Himmel aufgenommen wurde, sagte er voraus, dass er einen Stellvertreter zu uns senden wird einen Tröster einer der uns immer beisteht, und das ist der Heilige Geist! Der Heilige Geist hat auch einen eigenen Willen, wie der Vater und der Sohn.

Zu deiner Frage ist die Antwort: Ja Jesus war von Anfang an da, bevor das Universum überhaupt existierte. 

Johannes 1:1-4 ( Hoffnung für alle Übersetzung )

"Am Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott selbst. Von Anfang an war es bei Gott. Alles wurde durch das Wort geschaffen, und nichts ist ohne das Wort geworden. Von ihm kam alles Leben, und sein Leben war das Licht für alle Menschen. "

Mit dem Wort ist Jesus gemeint, er ist das ewige Wort von Gott. Er war von Anfang an da, bevor Himmel und Erde geschaffen wurde.

Was möchtest Du wissen?