Waren die 60 Mrd für Baerbock ein Dämpfer, ich meine dass sie jetzt nicht mehr so leicht in der ganzen Geld das deutsche Steuergeld verteilen kann?

3 Antworten

Statt dem Gerichtsurteil zu gehorchen und die Gesetze einzuhalten, werden alle Tricks versucht, das Gesetz zu umgehen. Bis zur Überlegung, die Schuldenbremse aus dem Gesetz zu entfernen und damit Deutschland zu zerstören und nachfolgenden Generationen jede Zukunft zu nehmen.

die Schuldenbremse aus dem Gesetz zu entfernen und damit Deutschland zu zerstören

Wenn jemand Deutschland zerstört hat, dann die perverse Fixierung auf die schwarze Null und die Nichtschecker, die diese Haltung kritiklos verteidigen.

Zeitweise war das Zinsumfeld so negativ, dass Deutschland für das Verleihen von Geld sogar bezahlt wurde. Ich könnte immer noch im Strahl kotzen, wenn ich daran zurückdenke. Der Zinssatz für deutsche Staatsanleihen war negativ, und sie wurden uns trotzdem aus den Händen gerissen!

Statt dieses geschenkte Geld mit Handkuss zu nehmen und in unsere Infrastruktur, in Schlüsselindustrien und in Zukunftstechnologie zu investieren haben die schwarzen Nullen in den letzten 16 Jahren nichts dafür getan um Deutschland zukunftssicher aufzustellen. Gar nichts.

Und heute krümelt unsere Infrastruktur vor sich hin, China baut mittlerweile bessere Autos als wir und unsere Schulen befinden sich noch in der Steinzeit.

Weil ein bestimmtes Klientel tatsächlich denkt, dass ein Staat so haushalten muss, wie die schwäbische Hausfrau...

Und das Allerbeste: An unserer jetzigen Situation, die wir dem ausmerkeln von Problemen über 16 Jahre hinweg zu verdanken haben, sind laut diesem ahnungslosen Klientel natürlich die Grünen schuld.

1
@Mark1616

Der Staat nimmt, gerade in Deutschland, mehr als genug Steuern ein. Bei mir mit Solidaritätszuschlag fast die Hälfte des Gehaltes. Auf die Verteilung habe ich keinen Einfluss. Ob für Sozialhilfe/Bürgergeld oder andere soziale Zwecke, ob für Investition in übermäßige Bürokratie, ob für Investition in Bildung, Infrastruktur und andere wichtige Dinge, das entscheiden die jeweils regierenden Götter. Was nutzen Klimawandel und E-Autos, wenn es keine Infrastruktur an Lademöglichkeiten gibt? Unabhängig von der jeweiligen Regierung werden die eingenommenen Gelder einfach verprasst (Kosmetik für Frau Baerbock) oder in die Welt geschickt, aber auch die 16 Jahre davor war es nicht besser, da stimme ich zu. Man kann aber Gelder, die man einnimmt nur einmal ausgeben und mehr als arbeiten, obwohl ich Rentner bin, kann auch ich nicht. Aber zumindest bin ich nicht nur Sozialschmarotzer, wie zu viele andere.

0

So leid es mir tut, solch eine absurde Agendafrage lässt sich unmöglich beantworten.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand.

Weder Frau Baerbock noch das ihr unterstehende Bundesministerium für Auswärtiges haben Gelder aus dem sogenannten Klima und Transformationsfond verplant.

Genehmigt wurde der Nachtragshaushalt übrigens vom FDP geführten Finanzministerium unter Christian Lindner.

Ich denk mir halt immer, wer solch alberne Fragen stellt tut dies entweder weil er nicht gewillt ist komplexe Zusammenhänge zu begreifen oder aus Kalkül um User für sich einzunehmen die dazu tatsächlich nicht in der Lage sind.

Aber Grüne und SPD haben zugestimmt. Alleine hätte Lindner das nie durchbekommen.

1
@reus4711

Was ändert das an meiner Antwort?

Dein Versuch die Grünen und allen voran die Außenministerin zu verunglimpfen, scheitert kläglich an deiner mutmaßlich eigenen Unzulänglichkeit.

Bitte, gern geschehen

Keine Ursache

3

Jetzt wird der Druck erhöht wir zahlen wieder mehr fürs Heizen Gas Öl und auch für Benzin.Alles was Grüne weg haben wollen.Nun können die uns noch mehr schaden.Dämpfer wäre wenn die in Wahlen fallen das wäre richtig.Sind immer noch freie Menschen.Natürlich ist es auch verständlich gewesen warum die das Geld nicht bekamen aber schlimm das sie uns jetzt dafür schaden das zeigt doch das Grüne unwählbar sind und nicht nur die Inflation schuld ist.Und SPD ist nicht besser.