War die Weimarer Republik von Anfang an zu scheitern verurteilt?

4 Antworten

Von Anfang an war dies nicht klar, sondern stand die neue Demokratie aus vielen Verschiedenen Gründen unter keinem guten Stern. Vor allem die antirepublikanischen Kräfte waren in der WR sehr groß. Nicht nur radikale Linke und Rechte, sondern auch alte Monarchisten waren gegen eine Demokratie. Hinzu kommt die schwache Verfassung und die Uneinigkeit der Sozialdemokraten. Ebenso sind Faktoren die Dolchstoßlegende und das Schanddiktat durch den Versailler Vertrag, den die neue Regierung unterzeichnete. Der Untergang war ein Zusammenspiel vieler Faktoren. Ebenso hatte die Inflation 1923 und die Weltwirtschaftskrise darauf Einfluss...

LG

Kann man so sehen. Es gab schlichtweg zu wenige Demokraten und zu viele Feinde der Demokratie.

Cowboycopas  10.02.2021, 17:45

Leider waren die vielen Nichtchristen oder Taufscheinchristen entscheidend für die Wahl Hitlers verantwortlich. Gläubigen Christen ist die Fähigkeit der Unterscheidung der Geister zueigen.

0
Hamburger02  10.02.2021, 17:56
@Cowboycopas
Gläubigen Christen ist die Fähigkeit der Unterscheidung der Geister zueigen.

Na da habe ich aber meine ernsten Zweifel, wenn ich an das Arrangement der katholischen und evangelischen Kirche mit den Nazis denke, an die Rattenlinie sowie an das positive Verhältnis der Fundamentalchristen in den USA zu Trump.

0

Natürlich.

lea5678 
Fragesteller
 07.12.2017, 22:35

Warum?

0
Maistre  07.12.2017, 22:37
@lea5678

Es gab etliche politische Strömungen, die diese schändliche Republik zu zerstören suchten.

0