Wann zieht man bei dem Satz des Pythagoras die Wurzel?

8 Antworten

immer, egal wann, wenn du z.B. aQuadrat hast    (a hoch 2)  und du willst a musst du die Wurzel ziehen

also : Wurzel immer wenn Quadrat  oder auch  3. Wurzel aus c  wenn z.B. c hoch 3 steht usw.)

also: Pythagoras

schau mal die Formel für Flächenberechnung an , ist da eine Zahl oder ein Buchstabe im Quadrat??? NEIN also KEINE WURZEL

Wenn du nicht die Wurzel ziest, wird aus der einen Seite ein Quadrat. Dann hängt an jeder Seite ein Quadrat und es sieht aus wie ein aufgefalteter Karton.

Wenn du nun die Wurzel ziehst, verschwindet das Quadrat und du bekommst die Seite heraus.

Mit freundlichen Grüssen

Lukibuk

Genau. Der Satz lautet ja a² + b² = c². Wenn du aber nur z.B. c (Seitenlänge) und nicht c² (rotes Quadrat mit Seitenlänge c) rausfinden willst, dann brauchst du ja die Wurzel.

Durch Umformen kommst du auf diese 3 Sätze, um die Länge der Seiten im rechtwinkligen Dreieck rauszufinden:



Und die Seiten sind meist interessanter, als die Quadrate.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Mathematik Studium
 - (Schule, Mathe, Mathematik)

a²+b²=c²

a=5cm

b=2cm

c=?

5²+2²= 25+4 = 29

Und aus der 29 zieht man dann die Wurzel.

Immer erst das Produkt oder falls umgestellt die Differenz berechnen, dann Wurzel ziehen.

a²+b²=c²

wenn du a oder b oder c suchst, ziehst du am Schluss immer die Wurzel; die Fläche zu berechnen, da brauchst du den Pythagoras gar nicht.

zB a=4 und b=7

dann

c² = 4² + 7²

c² = 65

c = wurzel(65)

Was möchtest Du wissen?