Wann wurde der Original Koran im Himmel erschaffen?

8 Antworten

Der wurde nicht im Himmel erschaffen, sondern von Menschen - und ist wie die Bibel letztendlich nur ein Märchenbuch.

Der Quran sind Allahs Worte die vom Engel Gabriel zum Gesandten Gottes offenbart worden sind. Der Prophet, Friede und Segen auf Ihm, war Schriftunkundig. Er konnte weder lesen noch schreiben. Seine Gefährten taten dies unter strengen Auflagen und Bedingungen. Daher ist jeder Vers authentisch. Alles führt zurück zu Ihm.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Einfacher Muslim

RStroh 
Fragesteller
 12.10.2023, 11:44

Das beantwortet nicht meine Frage.

0
SIZE7  12.10.2023, 12:08
@RStroh

Nein viel mehr erwartest du eine andere Antwort die dir zuspricht.

0
SIZE7  12.10.2023, 12:08
@SIZE7

Die Worte Allahs sind keine Schöpfung sondern seine Worte. Das muss man erstmal verstehen.

0
RStroh 
Fragesteller
 12.10.2023, 13:00
@SIZE7

Davon spreche ich (ausWikipedia):

 So ist in Sure 85:22 von „einer wohlverwahrten Tafel“ (lauḥ maḥfūẓ) die Rede, auf der sich der Koran befinden soll und in Sure 43:3f wird ausgesagt, dass es zu dem arabischen Koran ein „Urbuch“ (Umm al-kitāb) gibt, das sich bei Gott befindet. 

0
RStroh 
Fragesteller
 12.10.2023, 13:36
@SIZE7

So wie in der Bibel Jesus das Wort Gottes ist?

0
SIZE7  12.10.2023, 14:13
@RStroh

Über dem Thron befindet sich ein Buch wo es heißt: Meine Barmherzigkeit überwiegt meinen Zorn

Ob und was noch darin enthalten ist das wissen wir gar nicht. Es gehört zum verborgenem Wissen. Die wohlbewahrte Tafel hingegen ist unveränderbarnsoweit ich weiss. Aber das Buch was die Engel dir bei der Geburt bringen ist sehr wohl veränderbar durch Bittgebete oder bestimmte Entscheidungen im Leben.

0

Er wurde auf der Erde geschrieben von Menschen.

Die Bibel wurde zwar auch auf der Erde von Menschen geschrieben, sie waren aber inspiriert vom Geist des lebendigen Gottes. Wobei Gott es zugelassen hatte, dass sogar der Schreibstil des jeweiligen Autors mit eingeflossen ist. Gott hat jedenfalls kein Problem damit.


RStroh 
Fragesteller
 12.10.2023, 11:12

Danke für Deine Antwort. Mir geht es darum, was die Islamgelehrten dazu meinen. Wenn der Koran ewig sein sollte, wird meine nächst Frage sein, ob der Koran dann auch göttlich ist und somit in.Konkurrenz zu Allah stünde. Damit wäre aber der strikte Monotheismus des Islam zu hinterfragen. Wenn er nicht ewig ist, wäre es dennoh interessant, ob er vor oder nach der Bibel erschaffen wurde. Ich rede bewusst vom 'Original im.Himmel' nach islamischer Darstellung. Ich persönlich glaube nicht, das so etwas existiert.

0
Stine1224  12.10.2023, 11:24
@RStroh

Zu diesem Thema ist die. Islamseite.de. sehr zu empfehlen. Sehr objektiv,

0

Gar nicht von niemanden.


Tommyleinchen59  12.10.2023, 11:02

Naja, geschrieben wurde er schon!

0
Pausenraum  12.10.2023, 13:52
@Tommyleinchen59

Ja, aber in der Frage geht es explizit darum, wer ihn wann im Himmel schrieb 🤷‍♀️

0

Laut dem Islam war er immer schon bei Allah fertig.


RStroh 
Fragesteller
 12.10.2023, 11:14

Dad wäre dann aber Shirk. Eine Beigesellung.

0
RStroh 
Fragesteller
 15.10.2023, 20:50
@BelfastChild

Neber Allah etwas Gottähnliches? Das ewige Wort? Das, das alles erschafft?

0
BelfastChild  15.10.2023, 21:15
@RStroh

Schau hier:

1. Es gibt nur eine ewige Schrift, „die Mutter der Schrift“ (umm al-kitâb, Sure 3,7; 13,39; 43,4). Sie ist das Wort Gottes selbst, unversehrt aufbewahrt auf „der wohlverwahrten Tafel“ (al-lauh al-mahfûz, Sure 85,22). Diese ursprüngliche Schrift ist im Laufe der Zeit an herausgehobene Propheten offenbart worden: an Mose in Gestalt der Thora (mehr oder weniger identisch mit dem Pentateuch); an David in Gestalt der Psalmen (zabûr); an Jesus in Gestalt des Evangeliums (indschîl), und schließlich an Muhammad in Gestalt des arabischen Korans. Alle diese Schriften wurden „herabgesandt“, „diktiert“ von Gott an die Propheten, deren Pflicht es war, sie unverfälscht, wortwörtlich zu übermitteln.

Quelle: https://antwortenanmuslime.de/die-heilige-schrift-und-das-wort-gottes.html

Der Koran soll also ungeschichtlich sein, obwohl Mohammed für bestimmte Situationen Verse offenbart bekommen haben soll.

0
RStroh 
Fragesteller
 16.10.2023, 07:47
@BelfastChild

'Ungeschichtlich' ist eine der grundlegenden Eigenschaften Gottes.

Also wäre der Koran göttlich, was aber nicht geht, wenn nur Allah 'göttlich' sein soll. Kannst Du dieses Dilemma nachvollziehen?

0
BelfastChild  16.10.2023, 14:12
@RStroh

Sicher, die Muslime werden es wohl ablehnen, wenn ich sage, dass der Koran die Inlibration (Buchwerdung) Gottes ist.

0
Christian3684  12.10.2023, 11:35

Bestimmt nicht bei Gott, was Mohammed da in eigenmächtiger Weise sich aus dem alten und neuen Testament heraus entlehnt hat. Dabei Etliches nach eigenem Gutdünken umgeschrieben und dem seine eigenen Vorstellungen hinzu gefügt hat. Dabei behauptet hat, dass das A. u. N. Testament verfälscht worden wären. Um so seine Anspruch zu begründen und zu rechtfertigen, dass es seine Aufgabe wäre das Verfälschte wieder richtig zu stellen.

Nur gibt es für diese Behauptung keine Beweise. Was auch den vielen Schriftfunden widerspricht. Nur dient diese falsche Behauptung dazu, um sich selbst und seinen religiösen Anspruch damit zu rechtfertigen. Auf diese falsche Behauptung Mohammeds ist der Islam gegründet worden!

2