Wann verwendet man den Ausdruck: "Alles klar. Dann eben nicht."

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann zum einen bedeuten, das die Person gekränkt ist. Oder sogar in seiner Ehre verletzt. Zum Beispiel in der Situation das jmd einer anderen Person eine Abfuhr verpasst und darauf sagt : "okay. Dann eben nicht.", ist diese beleidigt. Aber auch kann es sein das es eine Art von Traurigkeit ist. Es kommt immer ganz auf die Situation und auf die Art an wie die Person es dir rüberbringt. Bei SMS können smileys auch zeigen wie die Aussage gemeint ist. Ich hoffe ich konnte helfen :) LG

Kommt drauf an, wie du es sagst: Wenn Tonfall dabei hochgeht und du böse guckst, wirkt es beleidigt und eingeschnappt, aber wenn du nur mit den Schultern zuckst, ist es eher gleichgültig oder enttäuscht.

Den habe ich vorhin erst benutzt. Ich will ein Zimmer vermieten, eine Frau hatte es sich angesehen und mir gesagt, sie werde mich anrufen und mir sagen, ob sie es will oder nicht. Hat sie aber nicht.

Also habe ich ihr eine Mail geschickt und nachgefragt: 'Willst du es haben oder nicht?'

Ihre Antwort: 'Nein danke, ich suche doch eines mit Fenstern nach Süden.'

Dann wieder ich: 'Alles klar. Dann eben nicht.'

Es ist also keine Beleidigung. Besonders freundlich war es aber auch nicht. Musste auch nicht sein. Sie hatte nicht zurück gerufen, obwohl ich sie darum gebeten hatte.

Was möchtest Du wissen?