Wann sagt man "ein offenes Wort sagen/reden"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es bedeutet, soviel wie ehrlich und frei zu Jemandem reden. Mit öffentlich Sprechen hat es nicht zu tun. Es ist auch meistens die Einleitung, wenn man etwas Unangenehmes mitzuteilen hat.

Das bedeutet: frei und ehrlich mit jemandem reden - in aller Regel gebraucht man diesen Ausdruck, wenn es um etwas Unangenehmes, wie z.B. Kritik gegenüber jemandem, demgegenüber man höflich/freundlich sein will/muss, geht.

Die Wendung "offenes Gespräch führen" oder "ein offenes Wort miteinander reden" wird dann gebraucht wenn man ein ehrliches Gespräch miteinander führt, in dem man sich bemüht alles wichtige zur Sprache zu bringen, auch dann wenn es unangenehme Dinge sind, die man ansprechen muss.

Nein,damit ist neben Direktheit,das zwar offen im Inhalt aber in der Wirkung vertraute,persönliche Wort gemeint.Rhetorisch könnte man im Plenarsaal aber auch von einem offenen Wort sprechen.Dann ist es Kritik und möglicherweise ein nicht so bekanntes oder populäres Argument.Die Ankündigung offenes Wort,kann durchaus verlogen sein,aber es kündigt einen Widerspruch an,oder soll das Gegenüber vorbereiten über etwas überraschendes,eine Widerspruch,Kritik.Beides ist möglich,überwiegend wohl das persönliche Gespräch unter vier Augen.Bitte ,gerne.

Alles "offenes Wort" wird das "Ehrliche Wort" bezeichnet, welches nicht beschönigt ist, zumindest ist das in unserem Sprachraum - Niederrhein so, es kann so denke ich regionale Unterschiede geben.

Es bedeutet nicht "öffentlich sprechen".

Was möchtest Du wissen?