Wann sollte man den Partner den Eltern vorstellen?

8 Antworten

weil ich denke, dass das einfach dazu gehört

Du berufst dich auf eine Konvention, auf eine Mehrheitsfrage. Dein Freund ist aber nicht die Mehrheit, sondern dein Freund, ein Individuum mit individuellen Gründen. Dein Freund sagt über seine Familie, dass sie komisch sei. Vertraut er seiner Familie? Wenn nicht, dann braucht es dich auch nicht wundern, dass er dich seiner Familie nicht vorstellen will. Frag ihn noch einmal und bitte ihn darum, dir ganz ernsthaft und so, dass du seine Gedanken und Gefühle dazu verstehst, zu erklären, warum er dich seiner Familie nicht vorstellen will. Wenn seine Antwort für dich Fragen offen lässt, dann stell diese Fragen (z.B. "Was meinst du mit komisch?"). Je nachdem wie alt ihr beide seid, kann es sogar sein, dass er zu seinen Eltern gar keinen Kontakt pflegt und auch dafür gute Gründe hat. Es kann auch sein, dass seine Eltern sehr anstrengend sind und es negative Konsequenzen für ihn hätte, wenn er dich ihnen vorstellen würde. Bestehe nicht auf Konvention, sondern verstehe erstmal deinen Freund, dann löst sich die Genervtheit vielleicht in Wohlgefallen auf.

Dieses Thema hab ich schon des Öfteren angesprochen. Ich erklärte ihm auch meine Gefühle dazu und das ich denke, dass es wohl nichts ernstes mit uns ist. Er sagte dann auch schon mal, dass es an Weihnachten wohl so wäre, dass er mich vorstellen würde. Das war letztes Jahr. Weihnachten, Ostern etc hat er aber dann schließlich wieder mit seinem Vater verbracht und mich außen vor gelassen.

1
@chaot77

Das eigentliche Problem ist nicht dadurch lösbar, dass du ihm die Pistole auf die Brust setzt. Das eigentliche Problem ist, dass er Beweggründe hat, die du nicht verstehst, was dich davon abhält, dich von der Konvention zu lösen. Wieso meinst du, dass es ihm nicht ernst mit euch ist, obwohl ihr schon zwei Jahre zusammen seid? Gerade der Umstand, dass es ihm ganz offensichtlich ernst ist, sollte dir zeigen, dass es triftige Gründe für ihn geben muss. Ich glaube nicht, dass du für ihn das Problem bist. Entweder will er dich oder sich schützen oder seine Eltern. 

Ich habe Familien erlebt, in denen die Kinder misshandelt, vergewaltigt und/oder psychisch fertig gemacht wurden, von denen stellt auch keiner den/die neue Partnerin den Eltern vor. Auch nicht nach fünf Jahren. Verstehst du, worauf ich hinaus will? Vielleicht sind seine wahren Beweggründe ja wichtiger als die Konvention. 

0

OK weder du im alter von 39 Jahren noch dein Freund im alter von 50 Jahren seid unmündige Teenager und natürlich gibt es bezüglich der sozusagen moralischen Verpflichtung den potentiellen Partner der Familie vorzustellen keinerlei Regelwerk. Üblich ist es wenn es sich abzeichnet, das es sich um eine ernsthafte Geschichte handelt. Nun ergibt sich aus deiner Fragestellung die Frage danach, wie ernsthaft ist diese Sache deinem Freund eigentlich und welche wahren Gründe sprechen letztendlich dagegen dich in den Kreis der Familie einzuführen. Spekulationen diesbezüglich erspare ich mir aber Gründe für dieses Verhalten von deinem Freund gibt es mit Sicherheit und eigentlich solltest Du sie zumindest erahnen können.


Immer mit der Ruhe du bist mit Ihm zusammen und nicht mit seiner Familie. Wenn er dir seine Familie nicht Zeigen will kann das viele Gründe haben die du respektieren solltest. Doch es wäre angebracht dass er dann ganz genau erklärt warum er es nicht möchte. 

Die Familie könnte einer anderen Religion angehören als er oder ist Arm oder die Familie hat einen Krankheitsfall oder oder oder da gibt es so viel.

0

Er ist der Meinung, dass es reicht, wenn ich seine Freunde kenne und zu seinem Dad hat er einen guten Kontakt. Sämtliche Feste feiert er mit ihm. Meinen Geburtstag durfte ich allein verbringen, da er den Geburtstag seines Dads an meinem nochmal feierte.Ich hab sowas noch nie erlebt, deshalb finde ich es verletzend

0
@chaot77

Das klingt nicht gut. Vielleicht schämt er sich für dich. Ich habe meine Freundin auch sehr sehr spät meiner Mum vorgestellt da sie figurtechnisch und geistisch nicht vorzeigbar ist nach 4 Jahren kennt sie auch nur meine Mutter den Rest der Familie wäre sie mir zu Peinlich. 

0
@derletztekoenig

@derletztekoenig:

Aber für`s Bett scheint sie ja wohl gut genug zu sein. Ein solch menschenverachtendes Verhalten ist nicht nachzuvollziehen.

0

Das ist echt krass was du schreibst.

0
@chaot77

Ja ich weiß, ist aber leider so und wenn sie sich nicht ändert stelle ich sie nie vor. Jedoch sage ich ihr Alles ganz genau was mich stört.

0

Wenn ich einen Menschen liebe, dann nehme ich ihn doch so wie er ist, mit allen Macken usw. Klar kann es mal nerven, aber ändern kann man nen anderen meistens nicht. Warum bist du denn mit ihr zusammen, wenn du dich für sie schämst?

0
@chaot77

weil sie mal 30 KG leichter war und ich nicht den Mut habe schluss zu machen. Sie ist nicht mehr meine Traumfrau aber ihr wehtun will ich nun auch nicht . Wir verstehen uns gut und es ist alles OK nur so wie sie jetzt ist stelle ich sie auf keinen Fall meinen Großeltern vor .

Ich könnte noch viele andere Gründe nennen aber hier geht es gerade nicht im mich ... das ich Beziehungsprobleme habe weiß ich selber :D

0

Was möchtest Du wissen?