Wann sagt man ''Ihnen'' und wann ''denen''?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"wir fordern nach Ihnen / denen" ist für mich unverständlic, weil das ein ungrammatsicher Satz wäre.

Zwischen "ihnen" und "denen" besteht ein stiliistsicher Unterschied, weil "denen" fast immer einen abwertenden Ton enthält.

Beispiel: Mit DENEN möchte ich nichts zu tun haben.

"Ihnen", großgeschrieben, ist Höflichkeitsform wie das "Sie".

"Ihnen" ist eine Höflichkeitsform und hat in diesem Zusammenhang nichts verloren, wenn du von der dritten Person Plural sprichst. Das wäre dann "ihnen" (kleingeschrieben)!

"Denen" kann man immer sagen, wenn man auch "ihnen" sagen kann, da hast du recht; jedoch ist "denen" abwertend im Gegensatz zu "ihnen".

Deine beiden Sätze sind falsch und schwer verständlich. 

Man kann nur sagen, wir fordern Sie auf. Als Aufforderung. 

Dass "denen" immer abwertend gemeint sein muss sehe ich nicht unbedingt. Es kann vom jeweiligen Dialekt kommen oder es ist schlichtweg schlechtes Deutsch.

Ich weiß zwar nicht, was Wir fordern nach denen/ihnen. bedeuten soll, aber allgemein kann man sagen, dass denen oft abwertend klingt.

"Denen" ist in dem Kontext einfach umgangssprachlich für "Ihnen". Man sagt also "Ihnen", wenn man Respekt vor dem Bezugsobjekt/-subjekt hat und/oder nicht wie ein Paranthropus Boisei mit Sprachmodul wirken möchte.

Mahlzeit, Gustav

Man kann nicht nach etwas fordern, nur etwas.

Was möchtest Du wissen?