Wann nennt man jemanden Chan in Japanischen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

San wird im Japanischen an den Namen eines Freundes angehängt. Es ist quasi eine Anredeform, z.B. Sato-San.

Chan ist die Verkleinerungsform dazu. Bei San könnte man das nicht anhängen, aber bei einem netten Mädchen z.B.xyz-Chen.

Das Suffix "-san" an einen Namen anzuhängen ist eine neutrale Anrede. :)

Die Silbe "-chan" wird angehängt um etwas zu "verniedlichen". Mädchen können sich untereinander mit -chan ansprechen wie zBs. Ai - Chan. Während es völlig okay ist das ein Junge ein Mädchen mit -chan anspricht wäre es umgekehrt etwas daneben :D. Da eignet sich -kun dann doch mehr (jüngere Jungs können allerdings immernoch mit -chan angesprochen werden).

Wenn keiner der Anwesenden (insbesondere der Sprecher) Japaner ist oder ueber genuegend Japanischkenntnisse verfuegt, dann kannst du davon ausgehen, dass die richtige Bedeutung und damit einhergehende Verwendung (mal davon abgesehen, dass diese Suffixe im deutschen Kontext keinen Sinn machen) nicht bekannt ist und man einfach nur auf Halbwissen zurueckgreift.

Frag ihn doch einfach, warum er das so macht und nicht anders. Die Antwort kannst du ja dann hier einstellen und man kann pruefen, ob das so sinnig ist. Mit einem einfachen Verniedlichung bei Maedchen und Herr/Frau ist es bei diesen Suffixen aber nicht getan -- da gehoert einiges mehr zu.

Das ist die Diminuativform (Verkleinerungsform). Sie wird praktisch nur gegenüber kleinen Kindern, SEHR GUTEN Freunden, gegenüber der / dem Geliebten, vom Chef gegenüber weiblichen Angestellten oder bei niedlichen Tieren verwendet.

Was möchtest Du wissen?