WANN nach dem Tode verlässt die Seele den Körper?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Der Austritt der Seele ist der letzte Teil des Sterbeprozesses.

Menschen und Tiere sind dann als tot zu bezeichnen, sobald die Seele den Körper verlassen hat.

Nachdem der Atem- und der Herzrhythmus aufhört, verlässt paar Minuten später die Seele den Körper, und dann hört auch der sehr feine (nur wenig bekannte) cranio-sacrale Rhythmus auf.

.

Menschen haben eine individuelle Seele. -

Lies hier, was ich zu diesem Thema geschrieben habe, meine beiden Antworten findest Du im unteren Drittel der Seite - zuerst meine zweite Antwort und danach meine erste (findest Du ja leicht an meinem Bild):

Wiedergeburt = Widerspruch?

.

Die Tiere sollen eine Gemeinschaftsseele haben. Stirbt ein Tier, kehrt es mit all seinen Erfahrungen in die Tierseelengruppe zurück.

So lässt sich auch erklären, warum z.B. Affen in einem Gebiet etwas neues lernen - und nach einer Weile können dasselbe auch Affen, die ganz woanders leben.

Auch bei der Rattenbekämpfung kennt man dieses Phänomen: Wird eine neue Bekämpfungsmethode entwickelt, kennen bald Ratten, die ganz woanders leben, ebenfalls diese Methode und reagieren schlau darauf.

.

Wenn Du Dich eingehend mit verschiedenen Ansichten über das Thema Tierseelen beschäftigen willst, findest Du vielleicht interessant, was Du liest, indem Du googelst mit

leadbeater tiere seele aufsteigen menschen

(die Wörter genau so)

Vielen Dank für den Stern.

LG cyracus :-)

0

Ich habe vor ein paar Tagen ebenfalls ein 10jähriges Kaninchen verloren, an dem ich sehr hing. Der Körper war beim Austritt des Kaninchens bei mir auf dem Bauch gelegen. Ja, ich formuliere das absichtlich so, dann die Seele ist das Kaninchen, das einen Körper benutzt hat, solange es in unserer Dimension weilte. Der Zeitpunkt des entgültigen Verlassens des Vehikels (Körper) war also für mich nicht zu übersehen.

Da alles belebt ist und alles zusammenhängt, haben Tiere sowohl eine Gruppenseele als auch individuierte Seelenbestandteile. Es ist bei uns Menschen nicht anders. Nur haben Tiere eine bessere Verbindung zur höheren Dimension und zu Allem Was Ist, was viele auch Gott nennen und das Leben selbst ist. Diese Verbindung wurde ihnen nicht abtrainiert, wie uns durch die Religionen. Daher auch der von cyracus beschriebene Effekt des sog. 100sten Affen.

In einem Buch habe ich mal gelesen, dass eine Wiedergeburt evtl. direkt erfolgen kann. Das liegt wohl beim Wunsch des Lebewesens selbst, wobei auch die Gruppenseele ein Mitspracherecht hat. Wenn es das wünscht, kann es aber so lange wie es möchte im "Jenseits" bleiben, oder auch gar nicht mehr kommen. Es gibt viele Bereiche (Dimensionen oder Welten), in denen die Seele weitere Erfahrungen sammeln möchte. Wenn das Tier aber eine starke Verbindung zum menschlichen Freund hat, dann kann es tatsächlich gleich wieder kommen. Es gibt dazu einige Erfahrungsberichte.

Die besten Bücher überhaupt, die mit diesem Thema zu tun haben, sind - wie ich finde - die von Neal Donald Walsch (aber nicht speziell Tiere betreffend). Ich kann diese generell empfehlen.

Eines ist aber gewiss: Es gibt keinen Tod. Das Leben selbst kann nicht beendet werden, es kann sich nur wandeln, wobei Bewußtsein, Erinnerungen und die Essenz jeden Lebens niemals verlorengehen können. Das gilt für alle Lebewesen.

Heißt das, das die Seele gleich nach dem Tod sich aussuchen darf, ob sie mehr Erfahrung sammeln will oder gleich ins Jenseits "gehen" möchte?

0
@Nivea3

Die Seele "darf" alles. Es ist ihre Entscheidung. Sie wird sich aber immer im besten Sinne entscheiden, d. h. wie und wo sie am besten anderen Seelen helfen kann (wie z.B. uns) oder für sich weitere Erfahrungen machen kann. Das Diesseits und Jenseits sind nicht voneinander "entfernt", sondern nur jeweils eine andere Schwingungsebene (wovon es natürlich mehr als nur 2 gibt). Es gibt auch keine Einbahnstrasse ins "Jenseits". Die ganze Thematik ist für unser beschränkendes Weltbild äußerst komplex. Ich möchte dazu noch ein spezielles Buch sehr empfehlen: "Tiergeflüster" von Dawn Bauman Brunke.

0

also der normale umstand sagt 500 jahre dann wird eine seele wiedergeboren dennoch wenn dein geist stark genug ist kannst du es dir selbst aussuchen wo und wann und als was du wiedergeboren werden willst

wann genau die seele den körper verlässt ist auch eine sache deines geistes wie stark der ist je schwächer desto schneller ist er aus dem körper

nach dem tod kannst du dich entscheiden entweder du hast noch eine "mission" und wandelst auf der erde (manche leute bleiben zb. auf der erde um jemanden zu beschützen oder andere auch um rache zu nehmen etc.) (aber du kannst dich auch entscheiden sofort zum himmel zu kommen und dort kannst du dann durchgehend meditieren =)

lg, alex

Hallo Alex, danke für deine Antwort - soweit habe ich mich auch schon seit einiger Zeit mit der Frage beschäftigt ... Nur die Angabe von 500 Jahren kann ichdefinitiv wiederlegen ... denn machmal vergehen nur einige Jahre bzw. Jahrzehnte bis erneuten Geburt. Gruss Inga

0

1) Wann verlässt die Seele nach dem Tode eines Lebewesens den Körper?

Wenn es sowas gibt (unter Seele verstehe ich auch ein Stück weit die Fähigkeit, ein Bewusstsein zu haben), hier folgende Ansichten:

Bei manchen Lebewesen geschieht es sofort nach dem Tod, bei manchen habe ich das Gefühl, hängt die Seele ewig nach (kommt auch ein bisschen auf die Todesursache an, denke ich). Regulär tot ist das Gehirn 7 Minuten nach Herzstillstand.

2) Was kommt dann - also nach dem Tode?

Ich habe da jetzt 3 Theorien: a) Nichts (man "schläft") b) eine Art Warteraum, bis man das nächste Mal "runter darf" c) die Wiedergeburt

(b unc c lassen sich meiner Meinung nach auch kombinieren)

3) Wann - in welchem Zeitraum - kann eine Wiedergeburt erfolgen?

Ich denke, das ist unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ich denke, ein Stück weit kann man es wahrscheinlich selbst bestimmen, in anderen Situationen hängt man vielleicht ne Weile in der "Warteschleife" fest. Nur, weil ein Wesen wiedergeboren wird, heißt das noch lange nicht, dass man es auch wiederfindet.

LG, K

  1. Die Seele verlässt den Körper im Moment des Todes.

  2. An eine Wiedergeburt in Person glaube ich nicht! Aber für mich ist die Seele der Geist beziehungsweise die Energie eines Lebewesens. Denn Kant hat bewiesen: Geist ist Energie, und Newton hat bewiesen: Energie kann nicht verloren gehen. Also gibt es (für mich) ein "Leben" nach dem Tod ...

  3. Die Energie wir sich irgendwie verbreiten. Lichtwellen sind erforscht, Schallwellen sind erfoescht, Seelenwellen leider noch nicht. Ich bin überzeugt, dass sich eine versorbene "Energie" verbreitet. Irgendwo gibt es ein Lebewesen, dass auf "derselben Wellenlänge" ist. Dieses Lebewesen wird zumindest Teile von Deiner Energie, also von Dir, aufnehmen (ich glaube aber nicht daran, dass es nur ein Lebewesen sein muss).

  4. Ich könnte noch Seitenweise schreiben, aber das sprengt den Rahmen. Wie erklärst Du Dir sonst ein "Deja View" oder die ganzen anderen Geschichten?

  1. Garnicht, und wenn doch, dann ist es deine Entscheidung, da der Glaube, also der Gedanke in deinem Kopf entsteht, nicht aber in unseren. Nebenher könnte man noch sagen, dass ein Verlassen der Seele extrem unrealistisch ist/wäre, da die Seele aus dem Gehirn entspringt, also praktisch eine große Sammlung an Gedanken und Emotionen, wennn es denn eine gibt. Und da beim Tod auch das Gehirn (ab-)stirbt, ist die Seele praktisch weg.

zu 2. "Nach dem Tode steht das Leben" -Undzwar DEIN Leben, bezieht sich auch stark auf den Punkt 1), d.h. , dass es dir obliegt, was nach dem Tode mit den "Seelischen Überbleibseln" geschieht.

zu 3. Das kommt nun tatsächlich auf deine Religion an, und ob du auch dran glaubst, z.b. Hinduisten glauben an eine Wiedergeburt, genauso, wie auch Buddhisten an eine derer Glauben. Allerdings kann niemand feststellen, wann oder als was jemand wiedergeboren ist, und deswegen ist es eine der größten Mythen überhaupt.

(Die oben stehenden Informationen beziehen sich nicht unbedingt auf fakten, Sachen, die die Seele angehen sind an deine Gedanken gerichtet und geben sich nicht unbedingt mit der Realität)

Das kann niemand wissen, denke ich. Vielleicht gibt es genaue religiöse Vorstellungen wie soetwas abläuft, aber eindeutig wissen kann man es nicht.

Sehr gute Antwort - denn auch die eigenen Einstellungen und Erkenntnisse ändern sich fortwährend in unserem Leben :-)

0
  1. Es gibt keine Seele, die den Körper verlassen könnte
  2. Nach dem Tode verwest der Körper.
  3. Es gibt keine Wiedergeburt, weder beim Menschen noch beim Tier.

Behalte die beiden in deinem Herzen, dann sind sie immer bei dir.

Zu 1) DOCH es gibt sie !

zu 2) Das ist richtig und wird auch immer so sein!

zu 3) Und wie kommt's dann, dass du heute wieder auf der Erde weilst?

Meine lieben Vierbeiner im Herzen zu behalten, dass ist selbstverständlich für mich. Dennoch gibt mir die Gewissheit an die Wiedergeburt einen positiven Blick in die Zukunft - nichts ist umsonst und vor allem nichts ist "weg", es wandelt sich nur1

 

0

Ich denke, das ist so eine Glaubenssache. Da gibt es ja unterschiedliche Aussagen drüber z.B. von Menschen, die mal klinisch tot waren. Ich selber schließe mich hier den meisten Antwortern an.

1.sofort

2.nach dem tode kannst du nur noch mit geist,gefühl und spirit arbeiten und einem sogenannten astralkörper,der ein double ist von deinem alten körper (d.h.er sieht so aus). gedanken befähigen dich,im nu diese zu erfüllen.belohnung für gut-getanes bekommst du (d.h.:je nach deiner evolution.zunächst braucht es vielleicht eine zeit des "schlafes".irgendwann erkennst du,dass du gestorben bist.und dann gehts weiter) jedesmal,wenn ein wesen stirbt,hat der körper ausgedient,denn was du in diesem leben erreichen wolltest und hast,dafür hast du dir solch einen körper ausgesucht und die eltern,die dazu passen.und so gehts von wiedergeburt zu wiedergeburt,bis man das ziel,ständig eins zu sein mit seiner quelle,erreicht hat: sein wahres SELBST,gott,pure energie,wie man es auch immer nennen will.dann ist wiederkommen überflüssig geworden.man kann wiederkommen,um anderen zu helfen.wie der dalai lama. z.b. gott hat das so eingerichtet.

3.kommt auf den erreichten evolutionspunkt an

  1. Eine Seele verlässt den Körper nicht, wenn der Körper und das gehirn tot sind ist es das ganze Lebewesen, Nix Seele, nix Wiedergeburt. Nach dem Tod kommt nichts! was soll kommen wenn das leben fort ist? denk doch mal logisch!

Jeder Mensch ist seines Glückes Schmied und kann sich frei seiner persönlichen Einstellung entwickeln, wie er es für richtig hält - auch Du. Also "träume" weiter deine Träume und schau, wie du in einigen Jahren darüber denkst - als erwachsener Mensch mit Verantwortung.

0
@Inga1605

sehr witzig, Inga, ich bin zufällig ein ebenso erwachsener Mensch wie Du und wer, wie ich, allein drei kinder großgezogen hat und jetzt seine greise mutter pflegt hat wohl in seinem leben genug Verantwortung getragen

0

Tiere und Menschen haben keine unsterbliche Seele. Dieser Irrglaube ist leider weit verbreitet, aber völlig haltlos und unbegründet. Die Tiere sind tot, existieren nicht mehr und die sterbliche Hülle vermodert jetzt langsam vor sich hin. Ende der Geschichte - Ende des Lebens! Klingt hart, ist aber so.

Es tut mir Leid fur dich, aber es ist nicht so! Leider gibt es auch Menschen die ohne Seele leben!

0
@Zigi7darko

Muss nicht sein! Ihr könnt das ja schließlich nicht genau wissen!

0

nicht nur die Tiere sind tot, die menschen auch, ansonsten DH

0

1) Direkt nach dem Tod
2) Danach kommt das, woran man glaubt
3) das weiß keiner

zu 3) DOCH  -  ich weiss es bereits und Nachweise sind vorhanden ;-)

0

Hallo Inga1605

Du wirst auf Deine Frage viele, teilweise einander widersprechende Antworten erhalten.

Und Du stehst danach vor einer weiteren Frage, nämlich: Welche ist die richtige Antwort?


Vielleicht stimmst Du mir zu, dass eine verlässliche Antwort zu diesem Thema eigentlich nur derjenige geben kann, der alles erschaffen hat.

Derjenige, bei dem der Himmel und die Erde, die Geistgeschöpfe und die Menschen ebenso wie Tiere und die Pflanzen ihren Ursprung haben.

.

Und genau der, unser Gott und Schöpfer, gibt uns in seinem von ihm inspirierten Wort, klare Auskünfte zu dieser Frage.

.

Und nur diese biblischen Berichte sind verlässlich.

Keine sonstigen daneben oder danach verfassten, sogenannten heiligen Bücher und auch keine philosophischen Mutmaßungen können verlässliche Aufklärungen geben.

Nicht einmal die Medizin ist bei ihrer Suche nach einer Seele fündig geworden.


Die Bibel erklärt ganz einfach, dass der Mensch und das Tier selbst Seelen sind und nicht dass der Mensch und das Tier eine Seele haben.


Hier zitiere ich Dir mal einige der vielen biblischen Texte über die Seele:

.

(1. Mose 1:24) . . .Und Gott sprach weiter: „Die Erde bringe lebende Seelen nach ihren Arten hervor, Haustiere und sich regende Tiere und wildlebende Tiere der Erde nach ihrer Art.“ Und so wurde es.

.

(1. Mose 2:7) . . .Und Jehova Gott ging daran, den Menschen aus Staub vom Erdboden zu bilden und in seine Nase den Odem des Lebens zu blasen, und der Mensch wurde eine lebende Seele." (Nicht "erhielt", sondern "wurde")

.

(Hesekiel 18:4 und 20) . . .Siehe! Alle Seelen — mir gehören sie. Wie die Seele des Vaters, ebenso die Seele des Sohnes — mir gehören sie.

Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben. . . .Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben.. . .“

.

Weiter Einzelheiten könntest Du bitte hier nachlesen:

Wie erklärt man einem Kind das Wort "Seele"?


Überlege bitte einmal:

Warum wurde eigentlich Adam, wenn er mit einer unsterblichen Seele erschaffen worden wäre, nicht davor gewarnt, dass seine Seele, falls er sündige, in einer Feuerhölle ewig gequält würde?

Warum wurde ihm nur gesagt, er werde sterben und zum Staub zurückkehren? (1. Mose 3:19)

Wäre es nicht ungerecht gewesen, Adam wegen seines Ungehorsams zu ewiger Qual zu verurteilen, ohne ihn davor zu warnen!

.

Tatsache ist jedoch: Adam brauchte vor keiner Feuerhölle, in die die unsterblichen Seelen der Bösen angeblich kommen sollen, gewarnt zu werden, denn es gab weder eine solche Hölle noch eine unsterbliche Seele.

.

Im Gegenteil, Gott verurteilt deutlich solche Grausamkeiten, das kannst Du z. B. in Jeremia 19:5 und 32:35 nachlesen.

.

Auch Reinkarnation oder Seelenwanderung sind keine biblischen Lehren, sondern haben einen maßgeblichen Ursprung bei dem griechischen Philosophen Platon.


Allerdings spricht die Bibel über eine Auferstehung von den Toten.

Jesus Christus sagte:

„Die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften (Gräbern) sind, seine [Jesu] Stimme hören und herauskommen werden“ (Johannes 5:28, 29).
Das bezieht sich jedoch auf Menschen, nicht auf Tiere.

.

Diese klare biblische Lehre von einer Auferstehung ist ein weiteres gewichtiges Argument dafür, dass die Seele sterblich ist.

Würde nämlich eine unsterbliche Seele nach dem Tod weiterleben, müsste niemand auferweckt oder zum Leben zurückgebracht oder ins Leben zurückgeholt werden. Richtig?

.

Zusammenfassend kann man also sagen:

Aus der Bibel geht eindeutig hervor, dass die Seele stirbt und allein die Auferstehung das Mittel ist den Todesschlaf zu beenden bzw. wieder ins Leben zurückzukehren.

Wie schon erwähnt, bezieht sich all das auf Menschen; nicht auf Tiere.

.

Zugegeben: Damit sind Deine Fragen keinesfalls erschöpfend beantwortet, aber es sind Überlegungen und Denkanstöße in die richtige Richtung.

.

Vielleicht sollte man auch Überlegungen zu angrenzenden Frage anstellen, z. B:

Warum sterben wir überhaupt?

Und wo werden Menschen einmal ewig leben?

Zwei weiter Links zu biblischen Antworten füge ich hier noch an.

Mein Beileid zu deinem Verlust. Aber eine Antwort wie du sie dir wünscht wirst du hier bestimmt leider nicht bekommen.

Ich hätte gerne DEINE Meiung gehört, denn meine steht und stand bereits "unumstösslich" fest :-)

0

es gibt keine seele, also kann sie den koerper auch nicht verlassen....

und die reinkarnation ( wiedergeburt ) ist auch bloedsinn !

naja es kommt doch immer drauf an, an was man glaubt. Das ist doch viel wichtiger meist

0
@KriLu

Tut es nicht... die Materialisten gucken nach ihrem Tod regelmäßig dumm aus der Wäsche...

0
@tiara546

nach dem Tod is nix mit gucken, da Augen auch tot, du nix Biologie hatten in Schule?

0
@tigresse

Generell alle alle Beantworter - sehr bedauerlich für euch, dass ihr wesenlose Menschen ohne Seele sein wollt ... aber das ist eure persönliche Entscheidung!

0

Was möchtest Du wissen?