Wann: Morgens oder Abends trainieren?

9 Antworten

Hallo! Zunächst muss es ins Zeitgefüge passen. Ich trainiere meist 6 x die Woche morgens. Da hat man auch minimal mehr Testosteron, das macht aber keinen wirklichen Unterschied. Aber schon, dass der Magen nicht voll / belastet ist. 

Mal allgemein - Du spielst ja auch Handball. In der Stunde vor Kraftübungen solltest Du keine komplette Mahlzeit einnehmen. Vor Ausdauertraining wie Joggen sind es sogar 2 Stunden. Ausgenommen Salat, eine Banane oder etwas Traubenzucker.

 Du glaubst gar nicht wie viel Energie die Verdauung braucht. Genau diese Energie fehlt dann beim Sport.

 Bei oft nicht einmal erkannten Erkrankungen kann es sogar gefährlich werden oder zumindest ungesund.

Meine Vorbereitung auf das Training morgens besteht aus - leider etwas viel - Kaffee und vielleicht mal eine Banane, etwas Traubenzucker. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Ich persönlich trainiere am liebsten Vormittags da ich dort die meiste Power habe. Auch wenn ich meistens genau da keine zeit habe....

Meiner meinung nach nachmittags. Weil du danach schoen mit dem essen reinballern kannst. Und wenn du am abend zu viel isst bekommst du sodbrennen

Zu früh bin ich müde und zu spät auch. Deshalb gehe ich immer zwischen 12-18 Uhr

Egal wann, die kalorienbillanz ist entscheidend

Was möchtest Du wissen?