Wann leuchtet ein Lämpchen bei einem Transistor?

2 Antworten

In welcher Schaltung?

Die übliche Emitterschaltung (Emitter an Masse, Basis wird über Vorwiderstand angesteuert,  Lampe zwischen Kollektor und positiver "Schiene"?

Dann muss nur die Basisspannung mindestens 0,6 bis 0,7 V betragen (Durchlassspannung der Emitterdiode). Die Kollektorspannung liegt bei 0,1 bis 0,2 V (oder noch drunter).

Transistoren lassen sich zunächst grob in zwei Klassen einteilen. NPN und PNP Typen. NPN schalten den Minus durch und PNP den Plus.

Damit das aber klappt, muß ein NPN an seiner Basis über einen Widerstand, meisst 1 kohm, Plus erhalten.

Ein PNP dagegen muß Minus an seine Basis bekommen.

Werden Transistoren ohne Basisvorwiderstand betrieben, brennen sie durch. Erhält ein NPN an seiner Basis negativ statt positiv, dann sperrt er. Umgekehrt ist es bei einem PNP. In beiden Fällen leuchtet kein Lämpchen auf. Auch sollte darauf geachtet werden, das die Verlustleistung nicht zu hoch wird. Das Lämpchen wird zwar brennen, aber nicht lange genug.

Handy geht nicht richtig an (schwarz oder Logo erscheint)?

Hallo, ich hab ein Problem mit meinem ZTE Blade V7. Als ich es heute morgen anschalten wollte, hat das ewig gebraucht und dann ist es bei diesem weißen Bildschirm, wo das Logo und der Slogan kommt, stehen geblieben. Seither wechselt es immer zwischen einem schwarzen, leicht bläulichen Bildschirm, bei dem manchmal auch die Uhrzeit und das durchgestrichene Symbol einer Sim-Karte oben rechts in der Ecke erscheinen oder eben dann wieder dem normalen Starten wo es immer hängen bleibt. Lange auf dem An/aus-Knopf zu bleiben bewirkt jeweils genau das andere der beiden Varianten ... Der Akku müsste eigentlich voll genug sein, da er als ich es gestern ausgeschaltet habe mindestens 60%, wenn nicht sogar 100 hatte. Außerdem leuchtet das Lämpchen grün bzw. orange und wenn ich es zum  Laden anschließe wirkt es nicht so als würde es irgendwie  darauf reagieren...

Hat irgendjemand eine Idee, was das Problem sein könnte  und was ich tun könnte?

Vielen Dank schonmal  :)

...zur Frage

Darlington Schaltung?

Wenn bei der Darlington Schaltung beim ersten Transistor eine Spannung von 0,7 Volt an der Basis anliegt schaltet er durch, dann kommt doch die 4,5 Volt oder was auch immer von der Batterie an die Basis des zweiten Transistors. Das ist doch dann zu hoch und er müsste kaputt gehen oder?

...zur Frage

Voltmeter

Hallo.
Ein Voltmeter misst ja die potentielle Engergie pro getrennter Ladungsmenge. Wenn jetzt ein Voltmeter an 2 Punkten in einem geschlossenen Stromkreis angeschlossen ist, was misst es dann zwischen den beiden Punkten und warum zeigt es mehr Volt an, wenn die Widerstände zwischen den beiden Punkten größer werden?

...zur Frage

PNP-Transistor, NPN-Transistor

Ich weiß nicht ob ich das richtig verstanden habe.

Bei einem NPN -Transistor schließt der Stromkreis wenn die Basisspannung da ist und bei einem PNP - Transistor ist der Arbeits-Stromkreis geschlossen und wenn Basisspannung da ist ist der Arbeits-Stromkreis geöffnet?

im Anhang:

In Zeichnung 1: Wenn der Schalter geschlossen ist leuchte die Lampe.

In Zeichnung 2: Wenn der Schalter geschlossen ist leuchtet die Lampe.

...zur Frage

Auftriebskraft bestimmen?

Hallo. Ich habe bei dieser Aufgabe ein Problem.

Zwei Kugeln mit unterschiedlicher Dichte (0,7g/cm^3 und 7,7 g/cm^3) befinden sich unter Wasser. Wie ist das Verhältnis der beiden Auftriebskräfte ?

Ist es nicht so, dass die erste Kugel auf Wasser schwimmt, weil die Dichte kleiner ist als die von wasser und somit die Auftriebskraft größer ist als die Gewichtskraft und bei der anderen Kugel genau andersrum ?

Wenn ich mir die Formel für die Auftriebskraft anschaue, dann lautet diese:

Fa= Dichte * Volumen * Erdbeschleunigung

Ich habe leider das Volumen nicht angegeben

Wie kann ich dann an diese Aufgabe ran gehen ? Ist die Auftriebskraft dann nicht von der leichteren Kugel doppelt so hoch und das Verhältnis ist demnach 2:1 ? Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?