Wann Fallunterscheidung bei Nullstellen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der wichtige Unterschied ist, dass du in ersterem Fall durch k teilst - und das ist schlichtweg nicht möglich, wenn k = 0. Darum musst du die zweit Fälle unterscheiden, da k wohl als   definiert ist und der Fall k = 0 damit nicht grundsätzlich auszuschließen ist.

Wenn du durch k teilst, musst du allerdings sicher sein, dass k ≠ 0, ansonsten führt das zu einem Widerspruch.

Bei letzterem formst du ja nur um und diese Rechenoperationen kann man mit allen reellen Zahlen durchführen, da hat man keine Bedingung im Voraus.

Ahhhh...

Vielen Dank, jetzt verstehe ich es endlich.

0

Was möchtest Du wissen?