Walter Moers "Stadt der träumenden Bücher", Erwachsenen- oder Jugendbuch?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich definitiv für Kinder ungeeignet, als Jugendbuch mag es durchgehen. Wenn du es selbst schon gelesen hast, weißt du warum...

Moers neigt ja dazu, seine Geschichten teilweise sehr bildlich rüberzubringen, und an brutalen Stellen fehlt es auch nicht... Dazu könnten Jugendliche möglicherweise nicht die vielen vielen vielen Anspielungen und Seitenhiebe verstehen. Was seine Bücher außerdem auszeichnet, ist ja auch ein sprachlicher Witz, der vielleicht für jüngere Leute nicht ohne weiteres verständlich ist. Trotzdem ist es vermutlich okay für Leute ab 13 ;-)

danke für deine antwort! ist mir beim lesen auch so vorgekommen. Zu alt ist man für diesen Schreibstil sicher nie!

0
@Alveus

;-) Stimmt, gelernt ist halt gelernt und er kann es eben wirklich. Trotzdem bevorzuge ich inzwischen ja die weniger blutigen und vom Wortwitz her noch stärkeren Bücher von Terry Pratchett (auf Englisch...)

0

Ich habe es mit 11 oder 12 gelesen und bin sehr gut nachgekommen, habe die meisten Anspielungen und Seitenhiebe verstanden und die sprachlichen Witze auch... ;D Also bin ich entweder frühreif oder es ist trozdem schon für 11-Jährige.

0
@coltmaster

Geht mir auch so... ich hab es mit 12 in Deutsch vorgestellt und die leute, von denen ich es auch erwartet haben, waren begeistert. Allerdings haben ein paar auch ganz schön verwirrt dreingeschaut.

0

Ich lieeebe dieses Buch :D Ich schliesse mich meinen Vorpostern an, DSDTB ist eher für Erwachsene oder Jugendliche ab einer gewissen Reife.

Ich habe es als Erwachsene gelesen und fand es super! Es sind massig lAnspielungen auf Schriftsteller und ihre Werke drin - einige habe ich gleich erkannt, auf andere haben mich Freunde hingewiesen, und wieder andere Anspielungen haben wir bestimmt alle überlesen ;-)

Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass auch Jugendliche ihren Spaß an dem Buch haben, vor allem wenn sie generell Bücher, Bibliotheken usw. mögen.

Was möchtest Du wissen?