Wald-Erdbeeren im Schatten als Bodendecker: Wachsen sie unkolliert in die Grasfläche weiter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, ich habe auch Walderdbeeren, die vermehren sich zwar, aber nicht aggressiv und gegen Gras haben sie keine Chance, schon gar nicht auf sonnigem Rasen.

Ich habe die Erdbeeren in einem Beet, wo sie mit Frauenmantel um den Platz kämpfen, ich helf ihnen gegen den Frauenmantel. Aber auf dem Rasen habe ich noch keine gehabt glaub ich.

Sie verjüngt sich immer selbst und wuchert ohne Ende. Die flachen Wurzeln kriechen unter dem Rasen weiter und kommen an den unmöglichste Stellen mit Trieben raus. Ich kann ein Lied davon singen, wie lästig das ist und sie kamen aus Nachbars Garten. Es gibt andere Bodendecker oder Schattenrasen.

Ich rat davon ab; sie wachsen inzwischen schon im Rinnstein! Dann lieber Zwergmispel (dauert ein bißchen länger, hält aber ewig) oder Efeu in verschiedenen Farben.

Ja, aber das ist nicht schlimm, da sich Erbeeren größtenteils über Keimsiele vermehren..die fallen dem Rasennäher oder der Gartenschere zum opfer. Außerdem wachsen sie recht langsam

es gibt doch schattenrasen,eine spezielle grasform für so eine lage.

Danke! Ich weiss schon um den Schattenrasen: den möcht ich aber nicht! Ist für mich ein schlechter Kompromiss

0

Was möchtest Du wissen?