Vorurteile gegenüber Bauern?

6 Antworten

Schau mal gute 50 Jahre zurück, das waren die "Bauernkinder" oft noch richtige "Bauerntrampel" (und viele andere auch)^^

Ich denke das nur ziemlich wenige Leute wirklich einen Bauern kennen, die Vorstellung von dem Kerl der in Gummistiefeln ne Schubkarre voll Mist rumschiebt steckt halt in den Köpfen. Genauso werden z.B. KFZ-Mechaniker allgemein für ziemlich unterbelichtet gehalten und Friseurinnen für notgeil, auch eigener Erfahrung kann ich sagen das es nicht so sein muss denn meine Eltern sind ganz normale Menschen ;)

denke mal, das kommt aus der früheren Zeit...

Früher waren die Bauern die unterste Gesellschaftsschicht und ziemlich arm, sie hatten (wenn überhaupt) gerade genug zum Überleben... klar, dass sie dann ungebildet waren und ihnen wahrscheinlich die Mittel für Hygiene gefehlt haben. Warum man das aber heute noch so sagt? Keine Ahnung. Warum gibt es überhaupt dumme Vorurteile?

Ich bin selbst auf dem Land aufgewachsen und habe auf einem Bauernhof gearbeitet in meiner Jugendzeit um geld zu verdienen. Es gibt ja auch den Spruch, die Bauern haben die "dicksten Kartoffeln" ;) ist wie ein Wirtschaftsbetrieb ohne das läuft der Laden nicht. Sprich Direktvermarktung nur vom Milchvieh kann keiner Leben.

Warum sollen Bauern den Ungepflegt sein ? vieleicht früher mal im Mittelalter heute nicht mehr.

omg

nein, der spruch geht so

die dümmsten!!!! bauern ernten die dicksten kartoffeln

und der soll bedeuten, das glück ist mit den dummen

bauer ist da zufällig gewählt, man könnte auch sagen, die dümmsten anwälte haben die meisten mandanten

er ist halt alt der spruch und bauern gibt es schon lange

0
@WayneBahnstreik

Den Spruch gibts auch ohne eine Berufsgruppe "mit den Doofen ist Gott" oder "seelig sind die Bekloppten"

0

kommt noch aus der alten zeit inder die Bauern zur untersten Volksschicht gehörten, natürlich ist das nicht mehr so :)

Das sind nur dumme Sprüche mach dir nichts draus

Was möchtest Du wissen?