Vor- und Nachteile vom Beruf des Piloten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich und auch andere haben in der Vergangenheit viel zu diesem Thema geschrieben. Schau einfach mal die Beiträge durch (sind zum Teil schon ältere Beiträge, da ich nicht die Zeit und Lust habe, den gleichen Beitrag immer wieder aufs Neue zu schreiben. Das kostet ganz schön Zeit).

In diesen Beiträgen ist auch erwähnt, dass gerade Geld nicht der Faktor ist, der einen zu diesem Beruf verleiten sollte.

Ansonsten kann der Job ein ganz schöner Knochenjob sein, der Dich psychisch und physisch an Deine Grenzen bringt. Der Job hat familienfeindliche Arbeitszeiten und das Pflegen von Freundschaften und die Teilnahme von Festen, Feiern und Geburtstagen ist extrem schwierig.

Die tollen freien Tage im Ausland, die man für Urlaub nutzen kann, gehören größtenteils der Vergangenheit an.

Dies sind nur ein paar Beispiele. Zappe Dich durch die Beiträge. Sie sind teilweise sehr ausführlich.

Bei Kurzstrecke bist du abends meist Zuhause. Langstrecke bist du 2-5 Tage immer komplett weg. Du musst teilweise 9-11 Stunden fliegen und der Flug geht erst abends manchmal los. Du musst gut englisch können. Anpassungsfähig in Sachen essen sein. Wenn du nach Hause kommst bist du todmüde und hast jetlag. Mit 57 ist arbeiten vorbei. Du musst oft medizinische Untersuchungen machen. Es kann im Cockpit langweilig werden.

Ein Nachteil ist die recht lange, anspruchsvolle und teure Ausbildung. Auch die sehr gehobenen Einstellungskriterien schrecken zahlreiche Interessenten ab. Nachteil ist auch die Familienunverträglichkeit. Man ist sehr viel unterwegs und vor allem nach einigen Berufsjahren und einigen Beförderungen ist man auch über mehrere Tage hinweg nicht daheim. Die Verantwortung die man zu tragen hat nagt psychisch auch an einem ;-( Vorteile sind sicherlich das hohe Verdienstniveau und das Renommee des Berufes. Auch kann es sicherlich reizvoll sein viele Ecken der Erde (zumindest kurz) kennen zu lernen !

Pilotflying 08.09.2014, 10:42

Vorteil ist das hohe Verdienstniveau?

Da scheinst Du nicht gsnz up to date zu sein. Genügend Piloten arbeiten für ein Butterbrot und jobben nebenbei. Gerade die, die nicht bei einer großen Airline untergekommen sind -und das sind sehr viele!

0

Du musst oft die Ausbildung selber bezahlen und hast keine jobgarantie.

TKIST 07.09.2014, 12:16

Die Ausbildung selber zu bezahlen ist kein Problem. Warum hat man als Berufspilot keine Jobgarantie?

0
freddddan 07.09.2014, 12:55

Weil du dich ganz normal bewerben musst ? Der Markt ist hart umkämpft. Die Ausbildungskosten sind 70-90.000 Euro. Oft hast du dann auch nur einen mpl und brauchst noch ein typerating welches auch fünfstellig ist.

0

Unter den Stewardessen hast du freie Auswahl. :-D

Was möchtest Du wissen?