Von wem wurde Jesus gekreuzt?

8 Antworten

Die Römer haben Jesus hingerichtet, jedoch auf drängen des Sanhedrin und des jüdischen Volkes. Nach der Bibel sah Pontius Pilatus ihn als unschuldig an und wollte ihn wiederholt freilassen. Doch durch drängen der Juden und der Androhung die Sache vor Cäsar zu bringen (es war gerade ein paranoider Kaiser - also hätte auch Pilatus in die Arena schicken können). So wurde Jesus letztendlich doch hingerichtet. Pilatus lies aber eine Tafel anbringen: Jeus der Nazarener, König der Juden. Dies zeigt auch das Pilatus nur aus Angst selber Schwierigkeiten zu bekommen, Jesus hinrichten lies.

Wenn man es theologisch betrachtet, könnte man sogar sagen, die Kreuzigung fand im Auftrag Gottes statt:

Jesus wurde schon mit dem Ziel geboren, einmal als Opfer für die Sünden der Menschen zu Sterben. Alle an Jesu Tod Beteiligten - von den jüdischen Hohepriestern und Schriftgelehrten mit ihrer Anklage, über den "Verräter" Judas, den Richter Pilatus und das schreiende Volk bis hin zu den römischen Soldaten, die die Kreuzigung vollzogen - haben nur das getan, was sie tun mussten, damit Gottes Wille geschehe und er seinen eingeborenen Sohn hingeben konnte.

Die Römer waren das ausführende Staatsorgan. Gewollt haben es aber die Mehrheit der Juden sowie die Gesetzeslehrer (Pharisäer).

Was möchtest Du wissen?