von allgemeinem Abi (11. Klasse) auf Berufliches Gymnasium wechseln?

2 Antworten

Welches Bundesland? Wie lange bist du schon in der "neuen" Schule?

Ich würde schnellstmöglich mit dem beruflichen Gymnasium Kontakt aufnehmen und dort nachfragen, ob eine Aufnahme noch möglich ist. Wenn noch Plätze frei sind oder inzwischen auch schon Schüler wieder abgesprungen sind, dann könnte ich mir vorstellen, dass ein Wechsel *jetzt* noch möglich sein könnte.

Nach dem Halbjahr wirst du vermutlich keine Chance haben, dazu ist das Profilfach zu "speziell", das kannst du nicht aufholen. Dann wirst du das erste Jahr abwarten müssen und in der 11. dann im BG wieder neu starten. In ein berufliches Gymnasium quereinsteigen ist i.d.R. nicht möglich. Wenn, dann *jetzt*!

Wie "Joshua18" aber auch schon richtig sagte: Leichter wird es vermutlich nicht oder wenn überhaupt: Dann nur zu Beginn. Zudem hast du ein Profilfach, welches du die nächsten drei Jahre mit dir herumschleppst. Überlege, ob dir das Fach so gut gefällt, dass der Wechsel auf das berufliche Gymnasium nicht nur eine Notlösung ist, sondern dir das auch wirklich gefällt.

Kannst Du noch versuchen dort unterzukommen. Vielleicht sind ja noch Plätze nicht besetzt worden oder einfach freigeblieben?

Da würde ich ganz einfach mal tel. Kontakt mit solchen Schulen aufnehmen, um alle weitere zu besprechen.

Das Abitur wird dort am Ende aber ganz bestimmt nicht einfacher. Könnte sein, dass es für Dich am Anfang etwas erträglicher sein wird, da dort fast nur ehemalige Nichtgymnasiaten anfangen. Eine ähnliche Situation findest Du an Gesamtschulen. Bitte beachte aber, dass Du dich mit der Wahl eines Berufsgymnasium schon mal für mindestens einen beruflichen Leistungskurs von neuerdings 3en festlegst.

Was möchtest Du wissen?