Von A1 auf A2 aufstocken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habe dir hier ein paar Beispiele inkl. Kosten:

http://www.600ccm.info/1/130604/Fuehrerschein\_Klasse\_A2#kosten

Zwischen 350 und 600 € ist alles möglich. Wer die Prüfung nicht besteht zahlt natürlich noch einmal. Daher sind ein paar Fahrstunden durchaus angebracht.

Die Prüftung selbst ist nicht wirklich teuer: 75,20 € - bundesweit einheitlich.

Was die Fahrschule dann aber noch zusätzlich verlangt (für das Stellen von zwei Fahrzeugen, Pauschale obendrauf, etc.) macht es teuer...

Hatte 3 Doppelstunden. Aber das kommt auf deinen Fahrlehrer an. Du musst ja nur noch 4 Grundfahraufgaben können. Wenn du die kannst und dein Fahrlehrer meint, dass du sicher fährst, dann kriegst du einen Prüfungstermin.
Kosten sind trotzdem nicht so gering, weil du ja Prüfung zahlen musst (die kostet ja mit TÜV schon 250€). Dazu kommt noch Grundgebühr bei der Fahrschule und die Fahrstunden. Ich bin bei 630€ gelandet.

Kommentar von NilsAh
05.09.2016, 09:39

Okay, dass es doch so teuer wird hätte ich nicht gedacht... Aber danke!

0

Also ich mache jetzt auch den A2. Habe den Antrag vor 2 Wochen schon gestellt. Mein Fahrlehrer sagte, dass 2-3 Fahrstunden üblich sind je nachdem wie gut man mit dem Moped zurecht kommt. Zudem braucht man auch nicht mehr so viele Grundfahraufgaben machen wie beim A1 Führerschein. Ich denke mal man wird insgesamt bei gut 400-500€ landen :)

Kommt darauf an wie man mit dem A2 Bike klar kommt vom Gewicht her den das ist schon ein Unterschied von dem 125er Mofa auf ein richtiges Motorrad dann die Übungen die man in der Prüfung damit fahren muss sollten damit auch gut von der Hand gehen wie viele  Stunden das beurteilt der Fahrlehrer wann man reif für die Prüfung ist  .

Kommentar von Freerunner15
05.09.2016, 23:55

Das du in fast jedem Kommentar von dir die 125er runtermachen musst, versteh ich bis heute nicht. Was spricht denn dagegen, auf einem etwas "kleineren" Motorrad Erfahrung zu sammeln?

1

Was möchtest Du wissen?