Normalerweise gibt es sowas wie eine "Betriebsanleitung" wo sie markiert ist oder ein "Werkstatthandbuch" wo genau erklärt wird was du zu machen hast.

Oder erkundige dich direkt beim Händler.

...zur Antwort

Die Hyosung GT 650 iR hat den baugleichen SV650 Motor drin. Also motortechnisch schonmal nicht schlecht. Was den Rest (Fahrwerk, Bremse, Komfort) angeht, musst du dich mal durch die Testberichte lesen. An sich machst du mit der Maschine aber nix verkehrt.

Falls dir das aber zu unsicher ist, würde ich nach einer gebrauchten SV 650S (2003-2010) sehen, dort kannst du eine Vollverkleidung nachrüsten.

...zur Antwort

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

B. Fahrzeuge

III. Bau- und Betriebsvorschriften

§55 Einrichtungen für Schallzeichen

 (1) Kraftfahrzeuge müssen mindestens eine Einrichtung für Schallzeichen haben, deren Klang gefährdete Verkehrsteilnehmer auf das Herannahen eines Kraftfahrzeugs aufmerksam macht, ohne sie zu erschrecken und andere mehr als unvermeidbar zu belästigen. Ist mehr als eine Einrichtung für Schallzeichen angebracht, so muss sichergestellt sein, dass jeweils nur eine Einrichtung betätigt werden kann. Die Umschaltung auf die eine oder andere Einrichtung darf die Abgabe einer Folge von Klängen verschiedener Grundfrequenzen nicht ermöglichen.

 (2) Als Einrichtungen für Schallzeichen dürfen Hupen und Hörner angebracht sein, die einen Klang mit gleichbleibenden Grundfrequenzen (auch harmonischen Akkord) erzeugen, der frei von Nebengeräuschen ist. Die Lautstärke darf in 7 m Entfernung von dem Anbringungsort der Schallquelle am Fahrzeug und in einem Höhenbereich von 500 mm bis 1 500 mm über der Fahrbahn an keiner Stelle 105 dB(A) übersteigen. Die Messungen sind auf einem freien Platz mit möglichst glatter Oberfläche bei Windstille durchzuführen; Hindernisse (Bäume, Sträucher u. a.), die durch Widerhall oder Dämpfung stören können, müssen von der Schallquelle mindestens doppelt so weit entfernt sein wie der Schallempfänger.

Wikipediaartikel Makrofon

Schienenfahrzeuge

Nach UIC 644 muss der Schalldruckpegel im Abstand von 5 m in Achse der akustischen Signaleinrichtung zwischen 120 und 125 dB (A) betragen. Die Frequenz des tiefen Tones beträgt 370 ± 10 Hz, die Frequenz des hohen Tones 660 ± 15 Hz.

Somit ganz klare Antwort: Nein

...zur Antwort
  • Du sparst dir unter Umständen ein paar € ein wenn du zur gleichen Fahrschule gehst
  • Wenn der Autoführerschein weniger als ein Jahr alt ist, musst du nur die Sonderstunden in der Theorie machen und dann die Prüfung. Ist er schon länger her, musst du nur sechs statt zwölf Theoriestunden + Sonderstunden machen.
  • Du bist deutlich sicherer im Straßenverkehr unterwegs, weil du die Regeln ja schon kennst. Nur das Fortbewegungsmittel ändert sich. Somit wirst du (normalerweise) weniger Zeit brauchen und sparst etwas Geld ein.
...zur Antwort

Wenn es dir egal ist ob mit Auto oder Motorrad wäre noch Ride 2 was für dich. Hast alle Strecken von Anfang an freigeschaltet und kannst so gut wie jedes Motorrad dort fahren.

...zur Antwort

Langsam glaub ich echt ihr seid einfach nur zu faul zum suchen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zweitaktmotor

Im großen Umfang wird der Zweitaktmotor heute noch bei Außenbordmotoren, Kettensägen und anderen tragbaren Geräten wie Motorsensen, Rasentrimmern, Laubsaugern und Laubbläsern verwendet, die leicht sein sollen und eine lageunabhängige Motorschmierung benötigen.

Heute findet sich der Zweitaktmotor nur noch in Anwendungsbereichen, in denen die Vorteile des Verfahrens, wie Lageunabhängigkeit und Einfachheit bzw. geringes Gewicht, sehr wichtig sind. Dazu zählen kleine mobile Arbeitsgeräte, Bootsmotoren und Kleinmotoren (Modellbau). Auch der Zweitakt-Dieselmotor wird noch als großer Schiffsmotor verwendet, da die Abgasemissionen in der Schifffahrt bis heute kaum gesetzlich reguliert sind. Die KTM Freeride 250 R ist gegenwärtig das einzige Zweitaktmotorrad, das in Deutschland mit Straßenzulassung erhältlich ist. Zum Erreichen der gesetzlichen Abgaswerte, musste die Motorleistung stark gedrosselt werden.

Weiter unten befindet sich der Absatz Rennsport wo drin steht:

Theoretisch erreicht der Zweitaktmotor bei gleichen Voraussetzungen (Hubraum) die doppelte Leistung eines Viertaktmotors. In der Praxis erreicht er dies durch den geringeren Mitteldruck nicht.

Der Grund ist relativ einfach: Der Zweitakter zündet jeden zweiten Takt ein Gemisch, der Viertakter nur bei jedem vierten. Somit zündet der Zweitakter zweimal während der Viertakter nur einmal zündet.

Ist das echt so schwer?

...zur Antwort

Das Motorrad in deinem Bild war leider nur der Prototyp zur 2016er Fireblade: https://www.1000ps.de/modellnews-3001465-neue-honda-fireblade

  • Aprilia RSV4
  • BMW HP4
  • BMW S1000 RR
  • Ducati 899 Panigale
  • Ducati 959 Panigale
  • Ducati 1098/1098 S/1098 R
  • Ducati 1198/1198 S/1198 SP
  • Ducati 1199 Panigale/ S / R /Superleggera
  • Ducati 1299 Panigale/ S/ R / R Final Edition
  • Ducati Panigale V4/ V4S/ V4 Speciale
  • Honda Fireblade
  • Kawasaki Ninja H2
  • Kawasaki Ninja ZX-10 R
  • MV Agusta F3 675 / RC
  • MV Agusta F3 800 / RC
  • MV Agusta F4 / RR / RC / LH44
  • Yamaha R1 RN09/RN12/RN19
  • Yamaha R6

Die hab ich jetzt so finden können. Die Links bringen dich direkt zu passenden Bildern. Viel Spaß beim durchstöbern :)

...zur Antwort

Gibt einfache 4Gang Halbautomatikmotoren mit 125ccm, die bekommst du für ca 270€. Die haben aber auch etwas Power, mit der richtigen Übersetzung sollten mindestens 60km/h möglich sein.

...zur Antwort

Gleich vorne weg: Von der Cagiva würde ich die Finger lassen. So selten wie die sind, gibt es auch Ersatzteile. Wenn dann mal was damit ist, kriegst du keine Ersatzteile.

Noch schlimmer ist es mit dem Kundenservice, du wirst hier kaum einen Händler finden den du kontaktieren kannst bei Problemen.

Also: Es gibt für die SV 650 Bj 98 bis 02 eine 35kw Drossel (geänderte Drosselblenden), welche rein theoretisch verwendet werden können, wenn

  • die Vergaser baugleich sind und
  • du einen TÜV Prüfer findest, der dir die einträgt.

Denn selbst wenn es der gleiche Motor ist, muss überprüft werden ob sie wirklich dann 48 PS hat. Und das geht nur mit einer Leisungsmessung welche nicht gerade billig wird.

Hol dir lieber eine Suzuki SV 650.

...zur Antwort

Ganz einfach: Hat sie mehr als 70kw / 95PS darfst du sie nicht fahren.

Ein paar Supersportler die du mit dem A2 fahren darfst:

  • Ducati 750 SS i.e
  • Ducati 900 SS i.e
  • Honda CBR 400 RR
  • Hyosung GT650 iR
  • Kawasaki ER 6F
  • Kawasaki ZXR 400
  • Suzuki GSX 650 F
  • Suzuki SV 650 S
  • Yamaha FZR 600 (1989-1993)
  • Yamaha XJ6 Diversion F
  • Yamaha TRX 850

Ducati 748 Ja

Kawasaki ZXR 750 Nein (100 PS)

Honda VFR 400 Ja

...zur Antwort

Es gibt sozusagen drei Kriterien die erfüllt werden müssen.

  • Maximal auf 35kw/ 48 PS gedrosselt
  • Mindestens 175kg Leergewicht (0,2kw/kg) Bezieht sich auf die gedrosselte Leistung
  • Seit dem 27.12.2016 darf das Motorrad jetzt auch in Deutschland offen maximal das doppelte der gedrosselten Motorleistung (also 70kw/ 95 PS) haben. Vorher konntest du auch eine R1 mit über 150 PS drosseln, aber nur in Deutschland damit fahren.
...zur Antwort

Supersportler:

  • Ducati 750 SS i.e
  • Ducati 900 SS i.e
  • Honda CBR 400 RR
  • Honda CBR 650F
  • Hyosung GT650 iR
  • Kawasaki ER 6F
  • Kawasaki Ninja 650
  • Kawasaki ZXR 400
  • Suzuki GSX 650 F
  • Suzuki SV 650 S mit Vollverkleidung
  • Yamaha FZR 600 (1989-1993)
  • Yamaha XJ6 Diversion F
  • Yamaha TRX 850

Nakedbikes:

  • Aprilia Mana 850
  • Aprilia Shiver 750/900
  • Cagiva Raptor 650
  • Honda CB 600F (nur von 1998 bis 2002)
  • Honda CBF 500
  • Honda CBF 600N
  • Hyosung GT 650
  • Kawasaki ER 6N
  • Suzuki SV 650
  • Yamaha FZS600
  • Yamaha FZ6 (NUR von 2007 bis 2009)
  • Yamaha MT 03 (2006-2013)
  • Triumph Street Triple A2 (660cm³, offen 95 PS)
  • Yamaha MT 07
...zur Antwort

Normalerweise kannst du den Motor sofort abstellen. Vielleicht nicht zwingend nach 1 Std Vollgas auf der Autobahn, aber ansonsten kann der das ab.

Aber:

Fährt du ein Auto mit Turbolader, empfielt es sich nach längeren Fahrten mit höherem Tempo/hoher Last den Motor eben 1 min laufen zu lassen, damit der Turbolader weiter durch das Öl gekühlt wird. Stellst du den Motor sofort ab, kann die empfindliche Öl-Lagerung der Welle durch Überhitzung beschädigt oder sogar zerstört werden. Bedenke:

Turbolader können Drehzahlen bis zu 290.000 Umdrehungen pro Minute erreichen und kriegen die vollen Abgastemperaturen aus dem Motor ab.

...zur Antwort

Bedingt.

Du kannst einen Monat vorher die praktische Prüfung ablegen. Am Stichtag musst du dann zur Stadtverwaltung und musst deinen Führerschein tauschen. Ab dann darfst du dann auch offen fahren.

...zur Antwort

Bis 3500€ erhältlich

  • Ducati 750 SS i.e
  • Ducati 900 SS i.e
  • Honda CBR 400 RR
  • Hyosung GT650 iR
  • Kawasaki ER 6F
  • Kawasaki ZXR 400
  • Suzuki SV 650 S (Vollverkleidung nachrüstbar)
  • Yamaha FZR 600 (1989-1993)
  • Yamaha TRX 850

 Bis 6000€:

  • Honda CBR 500R
  • Honda CBR 650F
  • Kawasaki Ninja 650

Die fett markierten sind eine persönliche Empfehlung von mir, aufgrund des V2 Motors. Dem macht die Drosselung nix aus und die DInger ziehen selbst in höhreren Gängen extrem gut aus dem Keller raus. Dazu kommt noch das nicht viele eine V2 SSP fahren, also hast du auch nicht so ein 0815 Bike ;)

...zur Antwort

Bei Motoren mit Vergasern kann durch Anpassung der Luftfilter und der Düsen auch eine Leistungssteigerung erreicht werden.

Hast du einen Motor mit Einspritzung, reicht nur der Sportluftfilter nicht zwingend aus, weil der Rest des Systems nicht auf den Luftfilter angepasst ist. Passt man die anderen Komponenten wie EInspritzkennfeld und Auspuffanlage ebenfalls an, ist schnell eine Leistungssteigerung erreicht.

...zur Antwort