Vogelfutter selber machen?

8 Antworten

du kannst dir beim metzger flom kaufen und diesen in einen topf flüssig machen.(das ist dann schweine schmalz)vorsicht das wird brüllend heiss.in den flüssigen schmalz kannst du sonnenblumen kerne und erdnüsse reinschütten. und wenn es etwas abgekuhlt ist und du es in einen ton blumentof schüttest,(vorher ein band duchziehen) kannst du sie wenn es ganz abgekühlt ist,(am betsen wird es im kühlschrank hart)an den bändern aufhängen.

Ich hole mir vom Metzger ganz festes normales helles Schmalz, ohne Gewürze und hole mir beim Türken div. Körner (da gibt es die meiste Auswahl und auch große Tüten, die nicht so teuer sind. Das müssen ja keine Sonnenblumenkerne sein, die Euro 3,00 pro 100 gramm kosten. Ich mische die Körner unter das Schmalz und forme davon Kugeln, mache ein Netz rum (engmaschige Abdecknetze für den Garten) und hänge diese in die Bäume. Manchmal bestelle ich mir beim Metzger auch das Schmer und lasse mir das Schmalz selber aus, dann kann man die Körner untermischen, wenn das Fett noch nicht so ganz fest ist. Tut man sich etwas leichter.

DH!! Schmalz ist noch immer das Beste.

0

Ich füttere mit Sonnenblumenkerne in einem Futterautomaten, wo die Kerne automatisch nachrutschen. Du kannst dir auch Talk holen, es schmelzen und dort Haferflocken rein tun, nach dem fest werden wieder zerkrümeln. So etwas fressen gerne Amseln oder auch Rotkehlchen. Auch einfach mal einen Apfel rauslegen. Auch wenn er gefroren ist, wird er gern von ihnen genommen.

oder einfach ein paket haferflocken mit speiseöl mischen (nicht zuviel, sonst bekommen sie durchfall!) und die haferflocken verstreuen. und für die krähen und anderen großen vögel einfach palmin an baumstämme schmieren.

Was möchtest Du wissen?